Militaria Fundforum

Militaria Fundforum (http://www.militaria-fundforum.de/index.php)
-   Konvolute (http://www.militaria-fundforum.de/forumdisplay.php?f=63)
-   -   Nachlass eines Schweizer SS-Freiwilligen (http://www.militaria-fundforum.de/showthread.php?t=746215)

milhouse 18.05.2017 21:50

Nachlass eines Schweizer SS-Freiwilligen
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 9)
Hallo,

an anderer Stelle habe ich schon ein paar Abzeichen gezeigt.Hier möchte ich die Effekten im Zusammenhang vorstellen,teilweise auch chronologisch geordnet.Der Soldat (ab jetzt K.K. genannt,weil sein Name Kurt Keller war),ist als Schweizer in Deutschland aufgewachsen wie jeder andere Bub.Er war Pimpf,Hitlerjunge und in der Werkschar der DAF.Nach "Barbarossa"hat er sich freiwillig zur SS gemeldet.Seine Schulkameraden und Kollegen waren alle eingezogen oder hatten sich gemeldet,und er wollte da nicht zurückstehen.Die Grundausbildung bekam er beim Regiment "Deutschland" in Prag,danach kam er zum Regiment "Der Führer"zur 15.(Kradschützen)Kompanie.Zwischendurch für etwa ein Jahr waren die Kradschützen im Regiment "Langemarck",danach wieder im alten Regiment.Ab Sommer 1944 kam er zur Panzeraufklärungsabt.2 "Das Reich",im April 1945 wurde er als vermißt gemeldet.
Zu Beginn zeige ich das Ärmelband des Regiments "Deutschland" und ein paar Fotos dazu.Ich hoffe,daß gelegentliche Fotos im Forum"Uniformen"nicht stören,falls doch,lasst es mich wissen.Das Ärmelband ist nicht benutzt.

Eisvogel 18.05.2017 22:26

Wunderschönes frühes Band! Umso schöner mit der Geschichte drumherum :) Top!

Waterford 18.05.2017 22:40

Tolles Band ! Einwandfreies Original ! Sehr schön

Evelipp 19.05.2017 06:40

Toll!
Mein Grossvater hat im Aktivdienst an der Grenze gestanden. Die haben einige Deserteure aus den Schweizer Reihen erschossen beim Versuch nach Deutschland zu gelangen.... In den Anfangsjahren des Krieges übte die Luftwaffe und die SS grosse anziehungskraft aus auf ausländische Freiwillige und Sympathisanten..

Danke fürs zeigen

milhouse 19.05.2017 16:29

Ich wußte nicht,daß da so rauhe Sitten herrschten.Gut für meinen Onkel,daß er keine Grenze passieren mußte.

Evelipp 19.05.2017 16:39

Dieserlei Geschichten wurden gerne und oft erzählt!
Ich habe als kleiner junge mit grossen Augen zugehört...

Die eine Geschichte ging so....

Zurück zur Kompanie aus dem Urlaub. Im Zugabteil sass ein anderer Infanterist welcher ebenso zur Grenzwache aus dem Urlaub zurückkehrte...es wurden Bier und Wein getrunken..muss um 1940/41 rum gewesen sein...
Der eine erzählt immerzu wie glorreich die deutsche Luftwaffe für das Reich kämpft und wie toll es wäre Pilot zu werden...und von seinem Plan über den Rhein zu schwimmen und sich freiwillig zur Luftwaffe zu melden...das haben natürlich alle gehört und wurden hellhörig untereinander fasste man den entschluss den Typen im Blick zu behalten...
Prompt versuchte er einige Tage später im Schutze der Nacht die 50 meter Rhein in der nähe von Basel im Adamskostüm und mit Gepäck im seetauglichen Sack zu überqueren...
Mein Grossvater hatte gerade Wache auf der Brücke und Die Scheinwerfer gingen an weil man Geräusche im Wasser gehört hat...Flink den Kar31 anschlag und mehrere Schüsse von den Grenzposten machten dem Deserteur ein Ende...


Zitat:

Zitat von milhouse (Beitrag 4100600)
Ich wußte nicht,daß da so rauhe Sitten herrschten.Gut für meinen Onkel,daß er keine Grenze passieren mußte.


milhouse 19.05.2017 21:20

Zitat:

Zitat von Eisvogel (Beitrag 4100244)
Wunderschönes frühes Band! Umso schöner mit der Geschichte drumherum :) Top!

-----
Ich habe ganz vergessen zu fragen,welcher Hersteller das sein könnte.

Eisvogel 19.05.2017 21:45

Zitat:

Zitat von milhouse (Beitrag 4100875)
-----
Ich habe ganz vergessen zu fragen,welcher Hersteller das sein könnte.

Der Herstellungsbetrieb verbirgt sich hinter dem RZM Code bzw. der Herstellernummer auf dem Papieretikett.

Scarface 19.05.2017 22:23

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Entschuldige das ich hier ein Bild poste, aber vileicht haben sie sich ja gekannt? Ist auch ein Schweizer.
Mfg scarface

milhouse 11.06.2017 16:13

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Hallo,
das ist gut möglich,sie waren ja etwa zur gleichen Zeit beim Regiment.In einem Brief aus Prag schreibt er,daß dort noch einige Schweizer waren.
Endlich komme ich dazu,mich wieder ein wenig um das Thema zu kümmern.Nach der Grundausbildung kam K.K.zum Ersatzbataillon von"Der Führer",dann zur Kradschützenkompanie.Hier habe ich das Ärmelband,es ist getragen,aber gut erhalten.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.