Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.08.2012, 13:43   #9
shiggert
 
Benutzerbild von shiggert
 
Registriert seit: 26.04.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 4,128
Standard

Ich habs von jemanden, der in den dreissigern in Drestedt geboren wurde.
Ein langjähriger Freund meines Vaters. Dieser hat es bei Kriegsende in die Hände gedrückt bekommen. Die sind als Kinder oft an den Flakstellungen gewesen... War wohl was besonderes und Krieg und Technik hat die Dorfjungs zu der Zeit begeistert...
Er war zu der Zeit ein zehnjähriger in kurzen Hosen und bekam es mit den Worten "hier nimm mit und versteck es gut zuhause... Wird nicht mehr gebraucht" von einem Flakhelfer in die Hände gedrückt...

Mein Vater Sollte das Flakglas und andere Dinge in seinem Auftrag entsorgen...
Ohne zu wissen was es ist... Er hat es mir gezeigt und ich hab dem Vorbesitzer dann drauf angesprochen... Er war überrascht das jemand daran interesse hat und sich gefreut, dass es nun nach so langer zeit noch verwendung findet...
Alle anderen haben gesagt weg in den müll... Was will man damit... Liegt nur rum...

Da ich ja noch das U.Z.O. UDF von meinem Opa aus der U-Bootwerft hab, fand ich das als Ergänzung ganz witzig... Schon mit dem Hintergrund, zu wissen woher das Flakglas stammt...

Ich hab in der letzten Zeit echt ein glückliches Händchen was Nachlässe und Geschenke angeht... :-)
__________________
Fällt er nicht..
so bleibt er stehn..!
Mein Opa Wilhelm Busch Zgfhr. 3./Pi.Btl.30 Träger des DKiG
http://www.militaria-fundforum.de/sh...348079&page=21

Geändert von shiggert (29.08.2012 um 13:48 Uhr)
shiggert ist offline   Mit Zitat antworten