Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Blankwaffen > Blankwaffen ab 1933

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2013, 17:07   #11
rieny
MFF Experte für Blankwaffen des III.Reichs
 
Benutzerbild von rieny
 
Registriert seit: 13.01.2006
Ort: Daheim
Beiträge: 2,603
Standard

Zitat:
Zitat von steirermantl Beitrag anzeigen
das da M/7 68

Ja ich erinnere mich!!! Ist ein tolles Messer!
rieny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 18:42   #12
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 11,209
Standard

ich kenne an diesen Messern neben Leder nur noch dieses "Kunstleder" und Gummi.

Was ich noch gar nicht gesehen habe war gummiertes Textilgewebe (Hesteller Riese Berlin) oder Textil / Gurtband.

Weil es gerade passt...auch wenn nicht die Trageschlafe eines HJ Messer, eine Seitengewehrtasche, wohl aus dem gleichen Material (Lederersatzmaterial)...

Dieses Material wurde in der Wehrmacht glaube ich "Kunstleder F" genannt... dürfte demnach Viledon (ab 1937) sein, ein Faserfließstoff... und dort ab 1940 in Verwendung.




Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1060309.JPG (152.2 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1060315.JPG (158.3 KB, 48x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1060322.JPG (161.5 KB, 27x aufgerufen)
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -

Geändert von Sleepwalker (04.02.2013 um 19:10 Uhr)
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 20:27   #13
dragoner08
MFF Experte für Blankwaffen 3.Reich und kaiserliche Marine
 
Benutzerbild von dragoner08
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 11,825
Standard

Ein wirklich sehr interessantes Thema. Danke Tonaco für diesen guten Bericht.

Dieser Ersatzstoff zog sogar weit in die Bereiche des zivilen Lebens ein.

Gruß Dragoner08
dragoner08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 21:11   #14
Flyingdutchman
 
Benutzerbild von Flyingdutchman
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Germelshausen 😎
Beiträge: 1,673
Standard

... interessanter Bericht. Danke

Ersatzleder dieser Art gab es bereits 1917/18.
Gruß
Hermann

Geändert von Flyingdutchman (04.02.2013 um 21:12 Uhr)
Flyingdutchman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 05:24   #15
tonaco
Sammelschwerpunkt Kettendolche der Schutzstaffel SS
 
Benutzerbild von tonaco
 
Registriert seit: 18.11.2006
Ort: Im schönen Erzgebirge,am Fuße des Fichtelberges
Beiträge: 1,967
Standard

Danke für das Lob. Das freut mich sehr.
Es ist immer schön, wenn man merkt ,dass die Arbeit nicht umsonst war .
Gruss Jörg
tonaco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 06:32   #16
tonaco
Sammelschwerpunkt Kettendolche der Schutzstaffel SS
 
Benutzerbild von tonaco
 
Registriert seit: 18.11.2006
Ort: Im schönen Erzgebirge,am Fuße des Fichtelberges
Beiträge: 1,967
Standard

Übrigens in der DDR hieß so ein Lederersatzstoff "Igelit".
Daraus wurde alles mögliche gemacht,Schuhe ,Taschen, Regenjacken, Pistolenholster uvm.
Die DDR war ja der "Weltmeister" der Ersatzstoffe.
Für vieles musste ein Ersatz gefunden werden...weil es nichts gab aber die Bedürfnisse da waren.
Igelit statt Leder.
Muckefuck statt Kaffee.
Dederon statt Baumwolle.
Trabi statt Auto, Möhren statt Bananen usw. usw.

Gruss Jörg

Geändert von tonaco (05.02.2013 um 07:13 Uhr)
tonaco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 07:36   #17
maxxx
Sammelschwerpunkt HJ Fahrtenmesser
 
Benutzerbild von maxxx
 
Registriert seit: 04.07.2012
Ort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 2,779
Standard

Zitat:
Zitat von tonaco Beitrag anzeigen
Übrigens in der DDR hieß so ein Lederersatzstoff "Igelit".
Daraus wurde alles mögliche gemacht,Schuhe ,Taschen, Regenjacken, Pistolenholster uvm.
Die DDR war ja der "Weltmeister" der Ersatzstoffe.
Für vieles musste ein Ersatz gefunden werden...weil es nichts gab aber die Bedürfnisse da waren.
Igelit statt Leder.
Muckefuck statt Kaffee.
Dederon statt Baumwolle.
Trabi statt Auto, Möhren statt Bananen usw. usw.

Gruss Jörg
maxxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 09:07   #18
Milan
 
Benutzerbild von Milan
 
Registriert seit: 11.05.2003
Ort: Hessen
Beiträge: 1,766
Standard

@Jörg, von langweilen kann nicht die Rede sein. Sehr interesantes Tema.

GRuß Milan
__________________
suche Blankwaffen und alles über Blankwaffen aus der Zeit des Dritten-Reichs.
Milan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 09:31   #19
steirermantl
 
Registriert seit: 07.12.2009
Ort: Bayr. Ostmark BO
Beiträge: 2,374
Standard

Hallo tonaco es wäre mir auch nicht aufgefallen dass ich so ein Messer mit dem ersatzstoff hab wenn du nicht das Thema gemacht hättest Gruß und Dank
steirermantl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 11:43   #20
Lemmy
 
Benutzerbild von Lemmy
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 5,027
Frage

Hallo !

Ist ein Plasikhänger bei (m) einer HJ Scheide auch Ersatzstoff oder schon fortgeschrittener als die Üblichen Lederhänger ?
__________________
Danke & Gruss,Thomas
Tauschecke
Für die Nichtsupporter
wutah@arcor.de
Lemmy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.