Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Unterwasserfunde/Taucherforum > Magnetangeln

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2013, 23:37   #1
gianluca91
 
Registriert seit: 09.01.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 86
Reden "Großer Fisch" am Magneten

Vor gut drei Wochen waren zwei Freunde von mir beim Angeln an einem Kanal, also dachte ich mir das ich die beiden mal zum quatschen besuche. Beim Gespräch kamen wir auf meinen Magneten zu sprechen und da die beiden schon kein Glück beim Fische fangen hatten wollten sie es mal mit dem Magneten probieren. Wir tasteten mit dem Magneten den Grund an einer Brücke ab, an der einer der beiden mal versehentlich seinen Schlüssel fallen lies, und hatten eigentlich nur Schrott gefunden, nach einiger Zeit kamen allerdings auch ein paar Hülsen. Auf der einen Seite hatten wir dann etwas gefunden was der Magnet nicht schaffte zu heben. Naja gut kann ja ein alter Stahlträger sein dachten wir uns...
Letztes Wochenende, als noch ein paar andere Freunde da waren, dachten wir uns das wir nochmal an die Stelle fahren sollten um irgendwie diesen Gegenstand zu identifizieren. Ein bekannter besorgte einen Industriemagneten mit einer Haftkraft von 1200 kg unter ideellen Bedingungen. Nach ein bisschen rumstochern hatten wir den Kontakt wieder... Und wenn man mit zwei Mann zog lies dieser sich sogar anheben.
Nun zogen wir Stück für Stück den mysteriösen Gegenstand aus dem Wasser... Und als er an der Wasseroberfläche war... trauten wie unseren Augen nicht..
Da hing da dich wirklich ein Tresor an unserem Magneten :O .

Als wir diesen dann mit viel Aufwand aus dem Wasser hatten, sahen wir das der Tresor samt Dübeln aus einer Wand gezogen worden sein muss und anschließend von hinten mit einer Flex aufgeschnitten wurde. Darauf hin riefen wir umgehend die Polizei die im ersten Moment garnicht glauben wollte das wir den Tresor mit einem Magneten aus den Wasser gezogen wurde. Als wir dann den Magneten zeigten haben sie es uns dann auch geglaubt und den Tresor mitgenommen. Wir sagten den Polizisten noch wo wir noch einen anderen starken Kontakt hatten, damit die Polizei ermitteln kann ob dort eventuell noch ein zweiter Tresor liegt.

War ne spannende Sache
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (291.5 KB, 1204x aufgerufen)
gianluca91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 00:02   #2
Spreequelle
 
Registriert seit: 13.11.2007
Ort: Brandenburg
Beiträge: 5,608
Standard

Kleiner Wandtresor.......leicht wegzuschleppen und zu knacken.Da würde ich nur poln.Silvesterböller reinpacken,damit sie beim Aufflexen ne kleine Überraschung erleben.

Geändert von Spreequelle (24.05.2013 um 00:04 Uhr)
Spreequelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 00:08   #3
gianluca91
 
Registriert seit: 09.01.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 86
Standard

Der war trotzdem höllisch schwer, lag aber unter anderem wohl auch daran das er komplett voll mit Schlamm war.
Hat sich übrigens herausgestellt das der Tresor aus einer großen Firma stammt.

Geändert von gianluca91 (24.05.2013 um 00:10 Uhr)
gianluca91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 08:29   #4
kahmer
Sammelschwerpunkt ARGUS und ARADO
 
Benutzerbild von kahmer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 2,717
Standard

Moin Moin,

schwergewichtiger Fund - RESPEKT !!!

Wie löst man einen analogen Industriemagneten mit Haftkraft 1200 kg von einer glatten Fläche
__________________
Beste Grüße Christoph

... suche immer alles von Arado - speziell Ar396 ; sowie alles von / über Argus - Motoren ( As411 und As410 ) ... mail: arado-ar396@email.de
kahmer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 08:37   #5
gianluca91
 
Registriert seit: 09.01.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 86
Standard

Also im Wasser beim hochziehen hat der Magnet lange nicht die angegebene Haftkraft gehabt. Außerhalb des Wasser's ist es ganz einfach, der Magnet hat an der Seite einen Hebel zum entmagnetisieren.

Beste Grüße
gianluca91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 09:37   #6
margretuerhard
 
Benutzerbild von margretuerhard
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 733
Standard

Zitat:
Zitat von gianluca91 Beitrag anzeigen
Außerhalb des Wasser's ist es ganz einfach, der Magnet hat an der Seite einen Hebel zum entmagnetisieren.


MOIN
,
INTERESSANT, gibt es Fotos von dem Gerät???
Ich habe etwas in dieser Art als Magnet-Arbeitsplatte...
__________________
GRÜSSE AN ALLE

wenn alle untreu werden... wenn alle Brüder schweigen - in memo > Jochen Peiper ermordet am 14.Juli 1976
margretuerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 14:03   #7
gianluca91
 
Registriert seit: 09.01.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 86
Standard

Ja, wenn wir uns den Magneten nochmal ausleihen dann mache ich gerne mal ein Foto davon.

Beste Grüße
gianluca91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 14:20   #8
Muehli
Sammelschwerpunkt Passau bis 1945
 
Benutzerbild von Muehli
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Niederbayern Wehrkreis VII
Beiträge: 1,061
Standard

Bei der Facebook Sondler interessengemeinschaft hat auch mal einer Tresorfunde hergezeigt, der hatte gleich 3

Kommt wohl häufiger vor! Auf alle Fälle aber sehr sehr interessante funde! Da hätt ich auch augen gemacht!
__________________
Suche ALLES militärische aus der Dreiflüssestadt -- PASSAU --
Muehli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2013, 11:47   #9
gianluca91
 
Registriert seit: 09.01.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 86
Standard

Ja, es ist auch einfach spannend weil man wirklich garnicht weiß was man da gerade aus dem Wasser zieht. An der Stelle vermuten wir übrigens noch einen zweiten Tresor hatten allerdings noch keine Zeit dort mal mit den großen Magneten zu gucken. Kann aber auch sein das die Polizei schon nachgeguckt hat weil wir Ihnen die Stelle gezeigt hatten.
gianluca91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2013, 12:35   #10
ELISE
 
Benutzerbild von ELISE
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 3,800
Standard

Naja... Solange es beim anklinken des Magneten nicht gleich nen grossen Knall gibt...
__________________
Gruss
ELISE

http://kriegstribut.de/andacht.htm


Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Die gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung !!!
ELISE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.