Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fahrzeuge, Luftwaffe, Schiffe > Fahrzeuge / Panzer / Geschütze > Geschütze, Panzer- und Kettenfahrzeuge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2017, 13:27   #1
AlterHase
 
Benutzerbild von AlterHase
 
Registriert seit: 20.01.2017
Beiträge: 52
Standard GEPLANTER ,,Hetzer,,-nachbau

Moinsen
fachkundige,Sammler und Interessierte zum Thema rund um Militaria.

Als gelernter Karosserie und Fahrzeugbauer ist es schon länger ein kleiner Traum von mir einmal einen Modelpanzer zu bauen.....im Maßstab 1:1 und nicht nur 1:16

Ich Bin nur noch nicht dahinter gekomen was es mit der hinteren Laufrolle auf sich hat wegen den Bohrlöchern...
4 Löcher hinten,..
oder 12,...
lediglich das komplette Räderwerk (Wenn erlaubt) möchte ich mit Originalteilen wenn möglich bauen,auch Motor und Getriebe würden vieles vereinfachen auch wenn ein Umbau bestimmt mit Geldaufwand möglich ist.

...........................................

Am Anfang habe ich mir den Renault UE 23 ausgesucht,bis ich durch Zfall auf einen ,,Hetzer,, in Österreich kam und mich irgendwie in die Kanten und einfache Bauart verguckt habe.

(Ich stehe optisch auf große volle Laufräder)

............................
zunächst bin ich ab diesem jahr erst angefangen,...

-Daten,...Abmessungen,Motor und Antriebsstrang
-Fakten zur Geschichte,welche Varianten es so gab
-Ersatzteilversorgung wenn es denn eine gibt ,....bisher habe ich NICHTS gefunden,...
-Gesetzeslageinformationen,............die mich sehr verwirrt bzw die ich nach KWKG NICHT verstehe worauf ich ,,verzichten,, muss bis auf eine fehlende Bewaffnung.

zusammen zu tragen bevor ich nur eine einzige Schraube kaufe.

z.B Waffenbauverbote
Quelle
http://forumarchiv.balsi.de/waffen_geraet/161218.html

Dann das KWKG
Regelungskonzept
Das KrWaffKontrG begrenzt die Weiterverbreitung von Kriegswaffen (Proliferation) auf nur ausnahmsweise berechtigte Personen bzw. Firmen. Notwendig ist in jedem Falle eine Genehmigung. Zuwiderhandlungen sind in aller Regel Straftaten nach den §§ 19–20a, 22a KrWaffKontrG. Die Strafvorschriften sind wegen des hohen Gefährlichkeitspotenzials als Straftatbestände ausgestaltet. Das Kriegswaffenkontrollgesetz gehört somit zum Nebenstrafrecht.

Da steht auch KAMPFpanzer aber nicht Jagdpanzer,...ist das ein entscheidender Unterschied ?

.....................
Hier sieht man die starke Verstümmelung der Panzerhülle,..
http://hmvf.co.uk/forumvb/showthread...r-38-T-(Hetzer)

Damit ich kein Original verstümmeln muss denn dabei würde ich echt flennen,wollte ich diese komplett in Eigenregie nach genauem Maß bauen,und gleichzeitig ein paar Tonnen abspecken,gedacht hätte ich etwa die Hälfte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mm-1.jpg (44.2 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg mm-2.jpg (184.4 KB, 3x aufgerufen)
AlterHase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 19:30   #2
fretchenkutscher
 
Benutzerbild von fretchenkutscher
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Hessen-Nassau
Beiträge: 1,183
Standard

Das erste Bild zeigt keinen Jagdpanzer38 (Hetzer) sondern einen 'umgestrickten' schweizer G13....dieses ist eine tschechiche Nachkriegsentwicklung auf Basis des Jagdpanzer38. (diese sind übrigens hin und wieder noch auf dem Markt 'erhältlich', als Basis für deinen Nachbau?!)
Die Umlenkrollen gab es in verschiedenen Ausführungen..mit 12, 8 und 6 Bohrungen...
die Version mit 4 Bohrungen kam aber zum Ende des Krieges auch zum Einsatz...

Mitglied 'stahlsturm' kennt sich mit dem Jagdpanzer38 bestens aus...vielleicht kann er dir hier noch den einen oder anderen Hinweis geben?!

schönen Gruß...Stefan
__________________
suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33
fretchenkutscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 20:40   #3
Schütze Hansen
 
Benutzerbild von Schütze Hansen
 
Registriert seit: 04.01.2006
Ort: PEGIDA Land
Beiträge: 1,782
Standard

Na erst mal herzlich Willkommen. Da hast du dir ja ein schönes Projekt ausgesucht. Der Nachbau dürfte eigentlich kein Problem darstellen. Du musst halt nur ein paar Bestimmungen einhalten. Zum Beispiel darf die Materialstärke im Bereich des Fahrers nicht so stark sein wie beim restlich Fahrzeug. Sie muss glaube ich von normaler Polizeimunition durchdrungen werden können. Welche Stärke aber genau zulässig ist weiß ich nicht.
Kurlandtiger hieß das Mitglied der den Tiger aufbaute.
__________________
Suche Wehrmachtskarte-Durchgangsstraßen-Ostdeutschland
Suche eine ERKENNUNGSMARKE von der EINHEIT meines Opas Ln.F.E.Kp.mot. 18/4
Ich suche das Buch: Drei grüne Leuchtkugeln : von Großdeutschland
Schütze Hansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 21:10   #4
J.B
 
Benutzerbild von J.B
 
Registriert seit: 16.11.2011
Beiträge: 57
Standard

Moin,
bevor du ernsthaft daran denkst damit loszulegen, solltest du mit den Kosten die auf dich zukommen im Klaren sein. Schätze 150 000€ sind nicht unrealistisch. Bei 107 Kettengliedern ( hoffe mein Gedächtnis liegt richtig) je Seite - bei geschätzen 200€ je Stk. sind das schonmal 42800€. Die Hülle ist dein kleinstes Problem, die Technik wird dir den Schlaf rauben.
Warst du schon im Panzermuseum Munster ? Die haben dort einen G13, ich meine ich habe das hier irgendwo gelesen, also bitte nicht böse sein falls es ein echter ist ( umso besser).Dort kannst du gegen eine geringe Gebühr den Panzer komplett vermessen und auch innen rein. Musst das nur vorher auf der Homepage abklären.
So ich hoffe ich habe dich nicht entmutigt, aber glaube mir ,ich war damals bei unserm Goliath genauso blauäugig ans Thema gegangen und wurde schnell eines besseren belehrt.Ohne ausreichend Geld wird das nichts.

Gruß

Jürgen
__________________
- nächstes Projekt VW 166 Nachbau
J.B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 21:48   #5
oliverbohm
 
Benutzerbild von oliverbohm
 
Registriert seit: 12.01.2007
Beiträge: 121
Blinzeln

Hier mal ein russ. Bauprojekt..:
Panzer-Eigenbau eines MS-1 (T18)

https://www.youtube.com/watch?v=EmP1...M#t=17.6504583

https://www.youtube.com/watch?v=MYLNXfiU25M

https://www.youtube.com/watch?v=EmP1...M#t=17.6504583

Vielleicht bekommst du ein paar Anregungen..

Wir erwarten hier natürlich eine genaue Dokumentation deines Projektes..

Ansonsten kann dir unser Sd-Kfz 7 vielleicht bei der Fahrwerksteile-Suche helfen..

Bei der Suche für seine Halbkette kommt er ja weit rum..


Gruß von einem Berufskollegen..
oliverbohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 12:08   #6
langer2980
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 62
Standard Stridsvagn m/41

Oder du schaust wegen dem Nachbau deines Hetzers mal nach Schweden, da lassen sich vieleicht eine Wanne, Teile oder sogar ein ganzes Fahrzeug auftreiben. Immerhin war der Stridsvagn m/41 und seine nachkriegsumbauten ein lizenbau des Pz38
langer2980 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 13:21   #7
AlterHase
 
Benutzerbild von AlterHase
 
Registriert seit: 20.01.2017
Beiträge: 52
Standard

Erstmal vielen Dank für eure Zeit meinen Gesuch nach Informationen aller Art zu lesen und zu antworten.

Monatlich versuche ich dann mal die gesammelten Infos auf eine Seite zu bringen,erstmal bleibt es ein wilder Haufen an Infos.

.....
@fretchenkutscher

Ist das wirklich ein G13? ich habe dieses Bild als 38t abgetan wegen dem Helm des Fahrers oben raus.
Auch habe ich gelesen das der G13 2 Antennen haben soll.....ein paar Bilder zeigen dies auch....aber ich fuchse mich da erstmal rein.

@Schütze Hansen
Danke fürs Wilkommen

Die Konstruktion sieht laut den Bauplänen auch echt einfach aus.... ABER von Anfang an ist mir klar das der Antriebsstrang DER Arbeitsaufwand und Kostensprenger werden könnte...
Denn entweder ein Original K-glied kaufen und nachgießen lassen oder Stück für Stück Originale zusammentragen...günstig gibts da eh nichts....

@J.B
Darum trage ich ja auch erstmal wie schon gesagt alles zusammen was es an Infos usw gibt BEVOR ich nur eine Schraube dafür kaufe
Mit Reservegliedern habe ich laut Bildern etwa 115Glieder gezählt also passt das ca

200€..... Hast du einen Lieferanten an der Hand der die herstellt oder woher kommt der Preis ?

ja in dem Museum war ich das letzte mal 1999 oder 2000 und bin gleich schonmal in den damals offenen Turm der in einer Ecke stand rein und hab dran herumgedreht.

DU entmutigst mich nicht, du bist ein guter Helfer der einem die Rosa Brille mal abnimmt und einen nicht in die Klinge rennen lässt

@oliverbohm
DIE Typen sind ja der Hammer, ja so ,,einfach,, kanns gehen, an selbst geschweißten Kettenglieder hatte ich auch schon gedacht aber bei dem Gewicht zweifle ich das die Nähte so gut sie dann auch sind das lange mitmachen würden,bzw der Stahl an den Nähten selbst.
Danke für die Videos

@langer2980
Hast du evtl einen Kontakt ?

.....................
Hier ein kleinen Upgrade wegen der Infos
.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mm-3.jpg (116.9 KB, 1x aufgerufen)
AlterHase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 14:32   #8
Oculus
MFF Experte für technische Ausrüstung
 
Registriert seit: 24.04.2008
Beiträge: 1,383
Standard Geplanter Hetzer-Nachbau

Zitat:
Zitat von fretchenkutscher Beitrag anzeigen
Das erste Bild zeigt keinen Jagdpanzer38 (Hetzer) sondern einen 'umgestrickten' schweizer G13....dieses ist eine tschechiche Nachkriegsentwicklung auf Basis des Jagdpanzer38. (diese sind übrigens hin und wieder noch auf dem Markt 'erhältlich', als Basis für deinen Nachbau?!)
Die Umlenkrollen gab es in verschiedenen Ausführungen..mit 12, 8 und 6 Bohrungen...
die Version mit 4 Bohrungen kam aber zum Ende des Krieges auch zum Einsatz...

Mitglied 'stahlsturm' kennt sich mit dem Jagdpanzer38 bestens aus...vielleicht kann er dir hier noch den einen oder anderen Hinweis geben?!

schönen Gruß...Stefan
Der G 13 ist meines Wissens nach aus Beständen die noch in der Tschechei lagerten und aus eingesammelten JP 38 gefertigt worden. Unter anderem wurde statt des Praga Benzinmotors ein Saurer Dieselmotor eingebaut. erkennbar an den zugeschweißten runden Bohrungen an der Heckplatte. Insgesamt ca 200 Stück. Alle G13 die ich bisher gesehen habe , hatten Wehrmachtsabnahmen auf der Wanne. Also eine Nachentwicklung des sog. Hetzers,(der im übrigen nie so offiziell hieß) ist das m.M. nach nicht.
MfG
Oculus
Oculus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 19:58   #9
oliverbohm
 
Benutzerbild von oliverbohm
 
Registriert seit: 12.01.2007
Beiträge: 121
Standard

Hier noch mal der "Schwede":
http://www.massimocorner.com/afv/Sur...gn_Pbv_301.pdf
oliverbohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 06:52   #10
fretchenkutscher
 
Benutzerbild von fretchenkutscher
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Hessen-Nassau
Beiträge: 1,183
Standard

es gab schon noch weitere Unterschiede beim G13 im Vergleich zum JgPz 38

http://www.panzerbaer.de/types/ch_jgdpz_hetzer_g13.htm

viele G13 wurden in der Vergangenheit optisch wieder auf JgPz 38 umgebaut...

hier hast Du mal einen Überblick über noch existierende JgPz 38 und G13

http://the.shadock.free.fr/Surviving_Hetzers_G13.pdf
__________________
suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33
fretchenkutscher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.