Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Restaurierung

 

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2010, 05:16   #11
Fetti
Sammelschwerpunkt Studioportraits Wehrmacht
 
Benutzerbild von Fetti
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Vogtland
Beiträge: 1,186
Standard

Zitat:
Zitat von H.K. Beitrag anzeigen
Grüß`Dich,
Also... die kleinen Plättchen (keine Platten) löst Du nach dem Kremer-Rezept
http://www.kremer-pigmente.com/62800.htm (20g Plättchen in 1Ltr Shellsol T), was Du auch proportional runterrechnen kannst. Mach Dir am Besten mal 5g in 0,25 Ltr, reicht ewig und wird auch nicht schlecht. Beim Lösevorgang solltest Du das Glas (besorg`Dir in der Apotheke ein Glas mit lösemittelbeständigem Verschluß) mit dem Lösemittel Shellsol T und der entsprechenden Menge Wachs drin in einem Wasserbad erwärmen, dann geht der Solvationsvorgang schneller und effektiver vonstatten.
Ok, vielen Dank erstmal für deine Antwort, ich kann das auch wirklich zur Zinkkonservierung nehmen, weil da immer nur von Eisen gesprochen wird. Der Vergoldung passiert nix? Sieht man da nach der behandlung was , irgend einen Film der sich darüber gebildet hat oder so?
__________________
...and I heard a voice in the midst of the four beasts
and I looked and behold, a pale horse
and his name that sat on him was Death

and Hell followed with him.





Suche immer schöne Trägerfotos mit seltenen Auszeichnungen
auch 6x9
Fetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 08:00   #12
der_paule
 
Benutzerbild von der_paule
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Wehrkreis II, X
Beiträge: 354
Standard

Zitat:
Zitat von H.K. Beitrag anzeigen
Grüß`Dich,
Also... die kleinen Plättchen (keine Platten) löst Du nach dem Kremer-Rezept
http://www.kremer-pigmente.com/62800.htm (20g Plättchen in 1Ltr Shellsol T), was Du auch proportional runterrechnen kannst. Mach Dir am Besten mal 5g in 0,25 Ltr, reicht ewig und wird auch nicht schlecht. Beim Lösevorgang solltest Du das Glas (besorg`Dir in der Apotheke ein Glas mit lösemittelbeständigem Verschluß) mit dem Lösemittel Shellsol T und der entsprechenden Menge Wachs drin in einem Wasserbad erwärmen, dann geht der Solvationsvorgang schneller und effektiver vonstatten.
Eh Danke für die Erklärung, ist sehr Informativ.
Da du ja vom Fach bist, kannste ja bei Zeiten mal richtige Restaurationsbeschreibungen einstellen, mit Bildern(Vorrausgesetzt du bist Supporter).
Das würde hier viel helfen.Kann man ja dann oben festpinen das man nicht immer suchen muss und die nicht in den Tiefen des Forums verloren gehen.
der_paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 08:35   #13
Fetti
Sammelschwerpunkt Studioportraits Wehrmacht
 
Benutzerbild von Fetti
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Vogtland
Beiträge: 1,186
Standard

Zitat:
Zitat von der_paule Beitrag anzeigen
Eh Danke für die Erklärung, ist sehr Informativ.
Da du ja vom Fach bist, kannste ja bei Zeiten mal richtige Restaurationsbeschreibungen einstellen, mit Bildern(Vorrausgesetzt du bist Supporter).
Das würde hier viel helfen.Kann man ja dann oben festpinen das man nicht immer suchen muss und die nicht in den Tiefen des Forums verloren gehen.
Ja genau
__________________
...and I heard a voice in the midst of the four beasts
and I looked and behold, a pale horse
and his name that sat on him was Death

and Hell followed with him.





Suche immer schöne Trägerfotos mit seltenen Auszeichnungen
auch 6x9
Fetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 10:53   #14
H.K.
 
Benutzerbild von H.K.
 
Registriert seit: 14.02.2010
Beiträge: 30
Standard

Hallo zusammen,
ob ich Supporter bin, weiß ich nicht. Bin doch neu hier. Das mit der Foto-Anleitung wär`schon eine praktische Sache, ich weiß schon. Aber leider bin ich beruflich so eingespannt, daß ich im Forum wharscheinlich nur gelegentlich vorbeischauen werde. Bitte nicht böse sein. Falls ich dann ein Thema lese, bei dem ich meinen Senf dazugeben kann, werde ich mich bestimmt einmischen. Na mal schau`n, vielleicht kriegen wir auch ein Paar Fotos hin. Ihr könnt ja dann alle mein Restaurieurngslexikon kaufen. Wenn`s in ca. 10 Jahren mal fertig ist ;-)
Nochmal zu der Cosmoloid H 80 - Geschichte: Wenn das Wachs als größerer kompakter Brocken geliefert wird-einfach mit dem Messer dünne Flocken abschaben. Je kleiner die Teile, umso leichter lösen sie sich.
Fetti: ist die Oberfläche des Abzeichens fest, oder "pudert" sie ab? Wenn ja, müsstest Du sie vor der Wachsbehandlung etwas festigen.
H.K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 10:58   #15
der_paule
 
Benutzerbild von der_paule
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Wehrkreis II, X
Beiträge: 354
Standard

Zitat:
Zitat von H.K. Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
ob ich Supporter bin, weiß ich nicht. Bin doch neu hier. Das mit der Foto-Anleitung wär`schon eine praktische Sache, ich weiß schon. Aber leider bin ich beruflich so eingespannt, daß ich im Forum wharscheinlich nur gelegentlich vorbeischauen werde. Bitte nicht böse sein. Falls ich dann ein Thema lese, bei dem ich meinen Senf dazugeben kann, werde ich mich bestimmt einmischen. Na mal schau`n, vielleicht kriegen wir auch ein Paar Fotos hin. Ihr könnt ja dann alle mein Restaurieurngslexikon kaufen. Wenn`s in ca. 10 Jahren mal fertig ist ;-)
Nochmal zu der Cosmoloid H 80 - Geschichte: Wenn das Wachs als größerer kompakter Brocken geliefert wird-einfach mit dem Messer dünne Flocken abschaben. Je kleiner die Teile, umso leichter lösen sie sich.
Fetti: ist die Oberfläche des Abzeichens fest, oder "pudert" sie ab? Wenn ja, müsstest Du sie vor der Wachsbehandlung etwas festigen.
Supporter musst du werden, kostet 15 Euro im Jahr.Dann kannst du auch Bilder einstellen.
der_paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 11:39   #16
Fetti
Sammelschwerpunkt Studioportraits Wehrmacht
 
Benutzerbild von Fetti
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Vogtland
Beiträge: 1,186
Standard

Zitat:
Zitat von H.K. Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
ob ich Supporter bin, weiß ich nicht. Bin doch neu hier. Das mit der Foto-Anleitung wär`schon eine praktische Sache, ich weiß schon. Aber leider bin ich beruflich so eingespannt, daß ich im Forum wharscheinlich nur gelegentlich vorbeischauen werde. Bitte nicht böse sein. Falls ich dann ein Thema lese, bei dem ich meinen Senf dazugeben kann, werde ich mich bestimmt einmischen. Na mal schau`n, vielleicht kriegen wir auch ein Paar Fotos hin. Ihr könnt ja dann alle mein Restaurieurngslexikon kaufen. Wenn`s in ca. 10 Jahren mal fertig ist ;-)
Nochmal zu der Cosmoloid H 80 - Geschichte: Wenn das Wachs als größerer kompakter Brocken geliefert wird-einfach mit dem Messer dünne Flocken abschaben. Je kleiner die Teile, umso leichter lösen sie sich.
Fetti: ist die Oberfläche des Abzeichens fest, oder "pudert" sie ab? Wenn ja, müsstest Du sie vor der Wachsbehandlung etwas festigen.
Ok ? Festigen ? Also den schwarzen Staub wegwischen oder abwaschen? Womit am besten? Entschultige die viele Fragerei (es ist schön das du die dafür die Zeit nimmst) Wie gesagt das ist eins meiner Lieblingsstücken und da will ich nix versauen.
Und wenn man damit fertig ist sieht man da noch was von der behandlung? Muß man das alle Jahre wiederholen?

Nochmal ne ganz dumme Frage an die anderen Sammler, Wie sahen die Wellen unter dem S-Boot aus , silbern ne ? Habs auch schon schwarz gesehen kann das sein?
__________________
...and I heard a voice in the midst of the four beasts
and I looked and behold, a pale horse
and his name that sat on him was Death

and Hell followed with him.





Suche immer schöne Trägerfotos mit seltenen Auszeichnungen
auch 6x9
Fetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 13:53   #17
uweB.
 
Benutzerbild von uweB.
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 2,792
Standard

Zitat:
Zitat von ebsaler Beitrag anzeigen
Hallo , ich habe zum größten Teil meine Zinker aussortiert und abgegeben. Ein paar habe ich aber behalten . Probleme wie mit Deinem habe ich immer erst mit lauwarm Wasser gespült , dann getrocknet (nicht reiben , sondern langsam ,zb.mit dem Fön ). Dann habe ich die Abzeichen mit Säurefreiem Öl eingesprüht und trockengetupft . Ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.
Da hat aber jeder seine Eigene Theorie.
Trotzdem viel Spass mit dem "schönen" Stück.
Ähm.........wenn du mir glaubhaft beweisen kannst, daß es auch Schnellbootsabzeichen der zweiten Form aus Buntmetall gab, gebe ich meines auch gerne her. Es gibt bei den Zinklegierungen auch große Unterschiede und daraus resultierend die tollsten Erhaltungen. Aber ebend auch solche Leichen.
uweB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 15:18   #18
H.K.
 
Benutzerbild von H.K.
 
Registriert seit: 14.02.2010
Beiträge: 30
Standard

Festigen bedeutet, daß Du die Substantz, welche noch vom Abzeichen vorhanden ist konservierst. Bei der Konservierung gilt der Grundsatz: bevor Originalsubstanz verloren geht, festigt man lieber den Schmutz, Oxidierung, etc. mit. Also: Konservierung des Ist-Zustandes.
Wenn man das Teil aber sauber haben will, muß man es natürlich reinigen, aber verliert meist eben wie gesagt Original-Substanz.
In Deinem Fall festigt man am besten mit Primal
http://www.kremer-pigmente.de/shopin...&product=75250 (gibt natürlich auch andere Lieferanten, nicht, daß jd. denkt, ich betreibe hier Schleichwerbung...)
dieses Primal verdünnt man dann mit destilliertem Wasser in Deinem Fall auf eine maximal 5%-ige Lösung (95% aqua dest. zu 5% Primal), das reicht aus.
Wird mit Pinsel aufgetragen und trocknet relativ schnell. Die Anzahl der Aufträge ist abhängig vom Objekt. Bei richtiger Verdünnung ist der Dispersions-Festiger auch nicht filmbildend, also nicht sichtbar. Prinzipiell ist die Geschichte auch wieder reversibel, d.h. der Vorgang kann wieder rückgeführt werden (z.B. mit Aceton). Aber nur prinzipiell. Die Rückführung wäre immer mit Originalsubstanzverlust verbunden, aber nicht mehr als bei der von Dir vorgesehenen Reinigung.
Noch was: mehrmalige Aufträge der Primal-Lösung ersetzen den Einsatz des mikrokristallinien Wachses. In diesem speziellen Fall. Konservierung/ Resturierung läßt sich nie pauschalisieren! Das Wachs ist am besten für Objekte mit fester Oberfläche. Keines von beiden greift übrigens die Reste der Versilberung und Vergoldung an. Und Du brauchst den Vorgang auch nicht wiederholen. Die in diesem Thema angesprochenen Öle können, je nach Öl, auf Dauer verharzen, etc. D.h., sie verändern unvorhersehbar ihre Eigenschaften. Daher rate ich von deren Einsatz ab.
Zu Deinem Abzeichen: Das Boot und die Wellen waren versilbert. Die schwarze Obtik der unteren Wellenpartie rühren von gewollt oxidierter Versilberung her.
Und noch was: entschuldige Dich nicht wegen Deiner Fragen!
H.K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 15:48   #19
Fetti
Sammelschwerpunkt Studioportraits Wehrmacht
 
Benutzerbild von Fetti
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Vogtland
Beiträge: 1,186
Standard

Ok H.K. da hast du dir viel arbeit gemacht und das ganze aufwendig beschrieben. Vielen Dank dafür. Sobald ich wieder Knete bekomme bestell ich mir die sachen und werd das mal probieren. Kann sein das ich dich dann noch mal belästigen muß
Danke erstmal.
__________________
...and I heard a voice in the midst of the four beasts
and I looked and behold, a pale horse
and his name that sat on him was Death

and Hell followed with him.





Suche immer schöne Trägerfotos mit seltenen Auszeichnungen
auch 6x9
Fetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 16:48   #20
H.K.
 
Benutzerbild von H.K.
 
Registriert seit: 14.02.2010
Beiträge: 30
Standard

Kein Thema Fetti.
Ich will hier nicht allzuviel "klugscheißern", nicht daß wer stinkig wird. Bin ja eher zufällig über das Unterthema "Restaurierung" gestoßen, aber irgendwie konnte ich dann nicht anders
Außerdem bitte ich die Rechtschreibfehler zu entschuldigen - antworte immer, ohne nachher nochmal gegenzulesen. Nein, ich bin kein Legasteniker.

Normalerweise sollte man das Thema ja schon fast in "Konservierung" umtaufen, da es immer schade ist, durch eine "Restaurierung" den gewachsenen historischen Zustand zu zerstören... finde ich zumindest. Restaurierung würde ja im eigentlichen Sinne des Wortes bedeuten, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen - aber leider ist das in den meisten Fällen unmöglich.
Werde in nächster Zeit auch mal versuchen, den Lederkonservierungsbereich in diesem Forum etwas zu revolutionieren. Da geht`s ja auch ziemlich wild zu...

Also wenn jd Fragen hat - egal zu welchem Konservierungs-/ Restaurierungsthema - gerne.

Gruß HK
H.K. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.