Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Detektoren und Technik > Pulsdetektoren,Magnetometersonden und sonstige Exoten

 

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2012, 12:44   #1
Baron
 
Registriert seit: 05.07.2011
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 65
Standard Suche Magnetometer DML-2000

Suche Magnetometer DML-2000 oder einen Händler in der BRD.

Gruß
Micha
__________________
______________________________________________________
Suche Bücher, Schriftstücke, Pläne, Luftbilder u. Fotos vor 45 über U-Anlagen, Bunkerbau, Altbergbau u. KZ im Großraum Arnstadt in Thüringen.
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 12:49   #2
Aviador
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 390
Standard

Tach.
Na,...mit viel Info kommst du ja nicht rüber
Mir sprang beim googlen das hier an.
http://********************************/DML-2000-M-Mag...e-MagnetoMeter
Gruss...
__________________
[FONT="Times New Roman"][SIZE="4"]"Klagt nicht" Kaempft ![/SIZE][/FONT]
Aviador ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 16:47   #3
Baron
 
Registriert seit: 05.07.2011
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 65
Standard

Hallo Aviador,

Mehr Infos habe ich nicht gefunden, nur das der Magnetometer auf allen Verkaufsplattformen
die ich gefunden habe aus Österreich geliefert wird. Deshalb die Frage, ob es einen Händler in der BRD gibt der die Geräte verkauft.

Gruß
Micha
__________________
______________________________________________________
Suche Bücher, Schriftstücke, Pläne, Luftbilder u. Fotos vor 45 über U-Anlagen, Bunkerbau, Altbergbau u. KZ im Großraum Arnstadt in Thüringen.
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 18:40   #4
Mog
 
Registriert seit: 30.11.2003
Ort: Wehrkreis IV
Beiträge: 805
Standard

Hallo,

du interessierst dich für U-Veranlagungen und Bunker.Ich nehme daher an....das du dieses Gerät dann auch für eben diese Bereiche einsetzen möchtest. Frage mich aber, wieso denn gerade dieses Gerät. Um eine Lokalisation oder Prospektion durchzuführen...denke ich.....ist es nicht grad die Wahl, die man sich aussucht. Im Grunde genommen, funktioniert es nicht anders, als ein OGF-L. Auch fehlt dir eine I/O Schnittstelle für die interpolierte graphische Softwareumsetzung. Sollte ich mit meiner Vermutung richtig liegen, wäre dir mit einem Gradiometer oder mit einem LF-/VLF-Ortungsgerät welches in den Frequenzbereichen 300kHz bis 3 kHz arbeitet, eher geholfen. Ein solches VLF-Meter welches sich im Frequenzbereich des DCF-77 Funksenders aus Frankfurt bewegt, wäre im Eigenbau sogar recht preisgünstig zu deiner jetzigen Auswahl vorteilhafter, zumal es Tiefen zischen 10m und 16m erreichen kann. Mit einem Magnetometer, selbst mit den empfindlichsten FLUXGATE Sensoren sind Tiefeneinschätzungen schier unmöglich, da nur Erdinduktivitäten aufgenommen werden.
Natürlich kann ich auch völligst daneben liegen.......und du suchst einfach nur das von dir genannte DLM.

Gruß Mog
Mog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 20:18   #5
Baron
 
Registriert seit: 05.07.2011
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 65
Standard

Hallo Mog,

ein Kollege hat das DML Gerät und es ist m.M.n. für den Einsatz im unwegsamen Gelände, Unterholz und Stollen sehr gut geeignet. Da es nicht wie ein Detektor aussieht kann man dem neugierigen Laien erklären, das Erdstrahlen oder Radioaktivität gemessen werden. Habe ein Ebinger 728 mit kleiner und großer Spule, wie auch einer 2m Schleife, es ist aber nur in normalem Gelände einsetzbar.
Möchte das Gerät zur Suche nach Luftschächten und kleinen U-Verlagerungen einsetzen,die sich im Umfeld von großen befinden können.
Ein Sucherkollege von mir hat ein KS-Bodenradar und ein Kurzwellengerät, das mit den zwei U-Boot Sendern arbeitet, deshalb benötige ich nur ein Gerät bis ca. 1,5 m Tiefe.

Gruß
Micha
__________________
______________________________________________________
Suche Bücher, Schriftstücke, Pläne, Luftbilder u. Fotos vor 45 über U-Anlagen, Bunkerbau, Altbergbau u. KZ im Großraum Arnstadt in Thüringen.
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 21:09   #6
Mog
 
Registriert seit: 30.11.2003
Ort: Wehrkreis IV
Beiträge: 805
Standard

Hallo,

also lag ich ja mit meiner Vermutung richtig.Nun, da du ja schreibst, ihr habt bereits ein Gerät das auf vorhandenen Sendern läuft, hat sich das ja auch erledigt. Es ist ja das gleiche wie mit dem Frankfurter DCF-77. Leider sind die U-Bootsender zeitabhängig, weil nicht immer gesendet wird.

Ich habe zwar seit längerem keinen Kontakt mehr gehabt, doch versuche es mal dort: Ortungstechnik Gay (OTG) Soweit ich es in Erinnerung habe, hatte Peter mal diese, oder zumindest Gerätschaften gleicher Bauweise zum Verkauf. Auch waren dort weitere Magnetometer zu finden. Software für graphische Auswertungen, auch in 3D, ist dort ebenfalls zu finden, sofern Schnittstellen vorhanden sind.

Gruß Mog
Mog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2012, 07:58   #7
lucius
Moderator
 
Benutzerbild von lucius
 
Registriert seit: 09.11.2003
Beiträge: 1,500
Standard

Der Herr heißt Peter Gey.(Alles andere wäre Spekulation... )
Aber soweit ich weiß,hat der einen Lizenzvertrag mit OKM.
__________________
Kennt ihr schon die neue Zeitschrift für Schatzsuche, Sondengehen und Heimatforschung?

RELIKTE DER GESCHICHTE

lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2012, 14:03   #8
Mog
 
Registriert seit: 30.11.2003
Ort: Wehrkreis IV
Beiträge: 805
Standard

Zitat:
Zitat von lucius Beitrag anzeigen
Der Herr heißt Peter Gey.(Alles andere wäre Spekulation... )
Aber soweit ich weiß,hat der einen Lizenzvertrag mit OKM.
.......danke....war natürlich ein Schreibfehler Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Nein...mit OKM hat er nu wirklich nix zu tun.......ganz im Gegenteil......es gab zu meiner Zeit sogar schwere Gefechte mit OKM/Herrn A.K. und OTG.

Gruß
Mog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2012, 14:30   #9
lucius
Moderator
 
Benutzerbild von lucius
 
Registriert seit: 09.11.2003
Beiträge: 1,500
Standard

Sorry;mein Fehler! Ich bin mit OTG und OTR im Bezug auf OKM durcheinandergekommen...LMAA!
__________________
Kennt ihr schon die neue Zeitschrift für Schatzsuche, Sondengehen und Heimatforschung?

RELIKTE DER GESCHICHTE

lucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2012, 16:08   #10
Mog
 
Registriert seit: 30.11.2003
Ort: Wehrkreis IV
Beiträge: 805
Standard

Zitat:
Zitat von lucius Beitrag anzeigen
LMAA
LMAA !!!

......meinste wirklich?? Ich hoffe dein Hundi hat nix dagegen


.......sorry...
Mog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.