Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Tagesausbeute militärische Bodenfunde

 

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2012, 11:37   #21
huezzn
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 194
Standard

http://www.kleinezeitung.at/kaernten...entdeckt.story

ist das der beitrag dazu?
huezzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 12:00   #22
i.m.
 
Registriert seit: 05.08.2012
Beiträge: 275
Standard Verschieben

Ich denke, dieser Beitrag währe es wert, wenn man ihn nach oben verschiebt, damit er nicht mit der Zeit auf Seite 20 verschwindet und auch neue Forenmitglieder gewarnt sind
i.m. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 12:42   #23
topshot1
Standardgruppe für gesperrte User
 
Registriert seit: 23.11.2010
Beiträge: 24
Standard

Wichtiger und aufklärender Beitrag, ja ! Zum Glück ist der Beitrag mit Bildern !
topshot1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 12:56   #24
emjoi
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 54
Standard

Das ist echt Horror!

Wenn man so ein Teil mitm Spaten trifft dann wars das u.U. für immer.

So eine Flasche hätte ich sicher geöffnet da ich gedacht hätte das Schnaps drin ist o.ä.
emjoi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 13:21   #25
Baska
 
Benutzerbild von Baska
 
Registriert seit: 27.11.2003
Ort: Graz
Beiträge: 645
Standard

@ huezzn: ja genau - DAS ist der Beitrag ....
__________________
Wo Mannesmut und Frauentreu', die Heimat sich erstritt aufs neu',
wo man mit Blut die Grenze schrieb und frei in Not und Tod verblieb;
hell jubelnd klingt's zur Bergeswand: das ist mein herrlich Heimatland!
(Kärntner Heimatlied, 4. Strophe)
Baska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 14:14   #26
rebirth2001
 
Benutzerbild von rebirth2001
 
Registriert seit: 29.12.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1,300
Standard

Also im "Normalfall" handelt es sich bei solchen Flaschen um Mineralwasserflaschen vor denen man keine Angst haben sollte, nur wenn sie noch verschlossen sind ist anscheinend Vorsicht geboten da sie dann vermutlich als improvisierte Behälter für Kampfmittel verwendet wurden.
Ich selbst hab in meiner Mineralwasserflaschen Sammlung (ca 10 kleine und 2 große) nur offene Flaschen und da war definitiv nur Mineralwasser drin!

Das solche Flaschen auch Zweckentfremdet wurde ist erschreckend und mahnt zur Vorsicht, aber nicht zur Panik!
__________________
suche:
preußische Pickelhauben Modell 1843 bis Modell 1915!!!
Einfach alles anbieten, auch Tausch möglich.
rebirth2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 14:48   #27
emjoi
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 54
Standard

Am besten ist es wohl wenn man gar keine Flaschen öffnet solange man sich nicht 100% sicher ist das die nicht für Kampfstoffe verwendet wurden.

Ich hätte ganz unbedarft eine geöffnet und daran gerochen. Da wars dann..........

Das die damals die Flaschen nicht durch eine Gravur o.ä. gekennzeichnet haben ist ja auch für damalige Verhältnisse schon grob fahrlässig.
emjoi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 14:54   #28
Schrecker
Sammelschwerpunkt Luftschutz WK2
 
Benutzerbild von Schrecker
 
Registriert seit: 02.10.2005
Ort: Nähe Köln
Beiträge: 1,096
Standard

Zitat:
Zitat von emjoi Beitrag anzeigen

Das die damals die Flaschen nicht durch eine Gravur o.ä. gekennzeichnet haben ist ja auch für damalige Verhältnisse schon grob fahrlässig.
Gekennzeichnet waren sie schon, siehe Beitrag 4, nur ist nach jahrzehnten im Erdreich nichts mehr davon übrig.

Prinzipiell würde mich jetzt aber interessieren, ob in den Flaschen wirklich Giftgas war oder "nur" Reizstoff/Tränengas.

Irgendwie will wir die Erklärung nichrt gefallen, dass das "Giftgas" mit Tonflaschen an die Front geschafft und da erst in Granaten umgefüllt wurde
__________________

xxxschreckerxxx [at] yahoo.de


Schrecker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 15:02   #29
Baska
 
Benutzerbild von Baska
 
Registriert seit: 27.11.2003
Ort: Graz
Beiträge: 645
Standard

Die Detektion erfolgte mittels GDA-2 im Modus „Fassspüren“ und erbrachte
nachfolgend angeführte Konzentrationen:

- Phosgen 30 ppm (hochgiftig)
- Chlorcyan 20 ppm (Reizstoff ähnlich Tränengas)
- Blausäure 15 ppm (auch nicht ganz ungiftig)


wurde von offizieller Seite gemessen und festgestellt !
__________________
Wo Mannesmut und Frauentreu', die Heimat sich erstritt aufs neu',
wo man mit Blut die Grenze schrieb und frei in Not und Tod verblieb;
hell jubelnd klingt's zur Bergeswand: das ist mein herrlich Heimatland!
(Kärntner Heimatlied, 4. Strophe)

Geändert von Baska (20.09.2012 um 15:03 Uhr)
Baska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 15:19   #30
emjoi
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von Schrecker Beitrag anzeigen
Gekennzeichnet waren sie schon, siehe Beitrag 4, nur ist nach jahrzehnten im Erdreich nichts mehr davon übrig.
Das da ein Etikett drauf war ist ja schön und gut aber die hätten sich das wohl damals auch schon denken können das im Krieg mal was verschüttet wird.
emjoi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.