Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Restaurierung

 

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2012, 18:33   #21
Metaller87
 
Benutzerbild von Metaller87
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 376
Standard

Also mit sauber machen war da definitiv nix. Der Dreck ist richtig eingezogen ins Holz der is knüppelfest.Aber ich denke mal der wird sich lösen und den werde ich dann durch das abziehen weg bekommen.
Metaller87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2012, 17:50   #22
Onkelz
 
Benutzerbild von Onkelz
 
Registriert seit: 11.07.2005
Ort: 1/111
Beiträge: 2,798
Standard

Kann man das Thema oben festpinnen ? Die Anleitung finde ich sehr gut und hilfreich, wäre schade, wenn die in der Versenkung verschwindet
__________________
Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!

Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e
Onkelz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 06:40   #23
Schlendrian
 
Registriert seit: 13.07.2004
Beiträge: 7,637
Standard

Zitat:
Zitat von Onkelz Beitrag anzeigen
Kann man das Thema oben festpinnen ? Die Anleitung finde ich sehr gut und hilfreich, wäre schade, wenn die in der Versenkung verschwindet
Finde ich auch ! Ein sehr interessantes Thema, das ich auf jeden Fall weiterverfolgen werde !!
Schlendrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 13:12   #24
Metaller87
 
Benutzerbild von Metaller87
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 376
Standard

So, mal ein Zwischenbericht nach der ersten Woche.

Anfänglich ist erstmal recht wenig passiert. Was ich sagen kann, Leinöl ist ein ekelhaftes Zeug, riecht furchtbar penetrant und klebt ganz schnell ganz gut überall dran
So nach Tag 3 habe ich gemerkt das die Holzoberfläche anfing von "Stahlhart" wieder Richtung "Holzweich" zu werden. Also zumindest hat man ab da bemerkt das man es mit etwas organischem zutun hat. Die Oberfläche ist natürlich nicht aufgequollen aber fängt an wieder weich zu werden.
Vorhin habe ich das Teil mal rausgenommen. Die Verkrustungen haben bereits Teilweise begonnen weich zu werden (der Großteil ist aber noch knochenhart).
Ich habe dann mal mit einer Klinge (mit der Rückseite) ganz dezent ohne Druck ein Paar mal drübergezogen (nur in der Mitte des Bildes, ungefähr da wo der Dreck an der Klinge klebt) und da kam schon ordentlich was runter. Weiterhin hat sich ein schwarzer Schleier stellenweise im Leinölbad gebildet.Risstechnisch scheint sich noch nicht sooo viel verändert zu haben.
Man merkt auf jedenfall das das Öl noch an der Oberfläche des Kolbens ist und noch garnicht sooo furchtbar tief eingedrungen ist.
Momentan steht das Behältnis in meiner Werkstatt, da sind durchschnittlich so 10°C. Das Öl ist relativ dickflüssig. Sollte ich das Behältnis ins Haus holen, würde das etwas beschleunigen ??
Werde jetzt jede Woche mal nen Zwischenbericht mit Bildern reinsetzen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMAG0999.jpg (238.0 KB, 175x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMAG1000.jpg (172.3 KB, 148x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMAG1002.jpg (182.5 KB, 177x aufgerufen)
Metaller87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 19:12   #25
Barthel
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 3,733
Standard

Zitat:
Zitat von Onkelz Beitrag anzeigen
Kann man das Thema oben festpinnen ? Die Anleitung finde ich sehr gut und hilfreich, wäre schade, wenn die in der Versenkung verschwindet
Ich bin dem Wunsch nachgekommen
Gruß Klaus ,
Barthel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 19:57   #26
Onkelz
 
Benutzerbild von Onkelz
 
Registriert seit: 11.07.2005
Ort: 1/111
Beiträge: 2,798
Standard

Danke Klaus
Ich bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt
__________________
Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!

Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e
Onkelz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 12:13   #27
kahmer
Sammelschwerpunkt ARGUS und ARADO
 
Benutzerbild von kahmer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 2,597
Standard

Moin Moin,

... Du nimmst Leinölfirnis statt Leinöl - die Bestandteile im Firnis machen die Sache am Anfang etwas " klebriger ".
Lass Dein Öl in der Werkstatt - erwärmen kannst Du es mit einem Wasserbad ( max. 35 / 36 °C ). Pass bloss auf die Lappen auf Deine Werkstatt wäre nicht die erste, die in Flammen aufgeht ... Leinöl hat den Hang zur Selbstentzündung bei niedrigem Flammpunkt.

Viel Spass noch - zeige immer mal Deine Ergebnisse.
__________________
Beste Grüße Christoph

... suche immer alles von Arado - speziell Ar396 ; sowie alles von / über Argus - Motoren ( As411 und As410 ) ... mail: arado-ar396@email.de
kahmer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 13:42   #28
Metaller87
 
Benutzerbild von Metaller87
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 376
Standard

Servus ! Ich nutze reines Leinöl, dies wurde mir auch explizit gesagt. In Firnis sind wohl auch Bestandteile drin die nicht so der bringer sein sollen....
Okay wenns nur mit dem Wasserbad klappt dann lass ich alles so wie es ist und lass es in der Werkstatt stehen.
Metaller87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 13:58   #29
kahmer
Sammelschwerpunkt ARGUS und ARADO
 
Benutzerbild von kahmer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 2,597
Standard

Moin Moin

... hast recht - ich bezog mich auf Post 14 und übersah Post 19 ... halt schön aufpassen, das Brenzliche im Lappen geht recht fix ( kann man nicht oft genug schreiben ):

Mal kurz ins www. gesehen:

Brandkatastrophe in Schreinerei
In einem anderen Fall war in einer Tischlerei mitten in der Nacht ein verheerender Brand ausgebrochen. Der Schaden geht in die Millionen. Hier soll ein mit Leinöl getränkter Putzlappen Schuld an der Katastrophe gewesen sein. Ist das möglich? Der Brandexperte macht die Probe aufs Exempel. Er poliert einen Holztisch mit Leinöl. Anschließend wirft er den Lappen in den Papierkorb. Jetzt heißt es abwarten und beobachten. Nach zwei Stunden steigt allmählich die Temperatur.

Experiment: Lappen im Papierkorb beginnt zu brennen / Quelle: ZDF
Brennender Papierkorb (Quelle: ZDF)
Der Grund: Leinöl enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren und die reagieren mit Sauerstoff. Dabei entsteht Energie und Energie ist Wärme. Trägt man Leinöl zur Holzpflege auf, ist das in der Regel ungefährlich, weil die entstandene Wärme nach oben entweichen kann. In einem zusammengeknüllten Tuch aber staut sie sich. Im Inneren des Tuches wird es immer heißer. Das kurbelt die Reaktion weiter an und die Temperatur steigt. Nach einigen Stunden ist die Temperatur so heiß, dass der Putzlappen in Flammen aufgeht. Das Thermometer zeigt: Bei 280 Grad fängt es plötzlich an zu qualmen und der Hitzestau im Lappen ist so groß, dass sich der mit Leinöl getränkte Lappen von selbst entzündet.
__________________
Beste Grüße Christoph

... suche immer alles von Arado - speziell Ar396 ; sowie alles von / über Argus - Motoren ( As411 und As410 ) ... mail: arado-ar396@email.de
kahmer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 15:29   #30
Metaller87
 
Benutzerbild von Metaller87
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 376
Standard

Nochmal zur Leinölgeschichte wegen Brandgefahr.
Ich benutze ja Speiseleinöl (was wohl noch reiner sein soll als das industriezeug). Ich weiss nun aber nicht ob es da immernoch diese Brandgefahr gibt. Ich mein wär ja blöd wenn ich grob gesagt in der Küche das Leinöl mit Küchenpapier aufwische und dann mein Mülleimer in Brand gerät.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen das dort irgendwelche Zusätze drin sind da es ja eben für den Verzehr gedacht ist und ich meine gelesen zu haben das extra drauf geschrieben wurde "Ohne Zusätze, bzw reines Leinöl".
Aber wie gesagt, da bei mir so gut wie alles aus Beton und Stahl besteht ist die Brandgefahr nicht sooooo enorm hoch. Ich achte trotzdem drauf den Lappen schön auszubreiten.
Metaller87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.