Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Restaurierung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2015, 20:11   #71
eichfelder
 
Benutzerbild von eichfelder
 
Registriert seit: 25.06.2012
Ort: NW-Thüringen
Beiträge: 1,030
Standard

Danke, aber 99% hat das Leinöl gemacht [emoji4]
Hab mich dazu entschlossen die Drahtwicklung jetzt schon zu erneuern.
Wenn das Holz noch etwas aufquillt in den nächsten Wochen, sitzt die Wicklung wenigstens etwas strammer, auch wenn dies nicht sichtbar bzw meßbar sein wird.
Ging ganz schön bescheiden alleine, aber bin zufrieden mit dem Ergebnis.
Ist nur noch etwas auffällig am glänzen der Draht, mal schauen wie ich den etwas altern kann.
Meinen Respekt an die Waffenmeister, die sowas im Felde machen mußten ...
ImageUploadedByTapatalk1429902568.507407.jpgImageUploadedByTapatalk1429902595.253794.jpgImageUploadedByTapatalk1429902605.281333.jpgImageUploadedByTapatalk1429902613.633356.jpg
__________________
Gruß David
eichfelder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 17:58   #72
eichfelder
 
Benutzerbild von eichfelder
 
Registriert seit: 25.06.2012
Ort: NW-Thüringen
Beiträge: 1,030
Standard Holzkolben MG42 überarbeiten ja/nein ?

Kleines Update nach 3 Wochen im Ölbad.
ImageUploadedByTapatalk1431450038.026502.jpg
__________________
Gruß David

Geändert von eichfelder (12.05.2015 um 18:00 Uhr)
eichfelder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 19:53   #73
eichfelder
 
Benutzerbild von eichfelder
 
Registriert seit: 25.06.2012
Ort: NW-Thüringen
Beiträge: 1,030
Standard

Hab mal wieder einen Scheunenfund bzw Wasserfund Holzkolben bekommen.
Ist wie es der Zufall will wieder ein hvq44, man konnte noch Reste vom Stempel erkennen.
Allerdings ist das Holz im Bereich des Stempels so marode, das der Bereich leider beim zerlegen „zerfallen“ ist. Dort muß ich mit Holzkitt remodellieren.
Ich habe die Teile sowie die Hartholzdübel wieder verleimt.
Da die Stempelung sowieso kaum erkennbar war und der eine Bereich zerfallen ist hab ich mich dazu entschlossen die sehr spröde Oberfläche vorsichtig zu glätten, da hier mit Leinöl alleine nichts zu machen gewesen wäre.
Nach dem letzten schleifgang hab ich schon eine Seite mit Leinöl behandelt, auf der Rückseite müssen erst die ausgebröselten Stellen repariert werden.
Die Drahtwicklung wurde gemäß den damaligen Vorgaben wieder ersetzt.
Die Metallteile wurden wieder beweglich gemacht und gereinigt.
Der Kolben wirkt nun viel authentischer und fühlt sich wieder lebendig an.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 7D1D5831-EF46-4EAC-912A-9D91F1DD2EC4.jpg (317.5 KB, 59x aufgerufen)
__________________
Gruß David
eichfelder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.