Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Koppelschlösser

 

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2016, 16:47   #1
Allenby
 
Benutzerbild von Allenby
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 165
Standard Kaiserliche Marine

Ahoi !

Möchte euch gerne meine Neuerwerbung vorstellen.
Über Rückmeldungen insbesondere zur Lederzunge und zum Abnahmestempel würden mich sehr freuen.

Grüße Allenby
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20161213_172933 (2) (800x610).jpg (89.4 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161213_172925 (2) (800x410).jpg (241.8 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161213_172956(1) (800x710).jpg (86.9 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161213_173019 (2) (800x387).jpg (188.3 KB, 39x aufgerufen)
Allenby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 17:50   #2
stander553
 
Registriert seit: 22.02.2010
Beiträge: 44
Standard

Die Lötpunkte gefallen mir nicht so richtig. Sie sehen dunkel eingefärbt aus. Und das ist kein gutes Zeichen. Vielleicht kannst Du sie besser ausgeleuchtet noch einmal zeigen.
stander553 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 18:52   #3
Allenby
 
Benutzerbild von Allenby
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 165
Standard

Hi,

hier noch mal eine Aufnahme der Rückseite mit Blitz.
Mir gefallen die Lötpunkte gut.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20161213_194554 (2) (800x617).jpg (82.9 KB, 36x aufgerufen)
Allenby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 18:57   #4
dragoner08
MFF Experte für Blankwaffen 3.Reich und kaiserliche Marine
 
Benutzerbild von dragoner08
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 11,753
Standard

Was mich ein bisschen stutzig macht ist der marinefiskalische Abnahmestempel mit dieser kreisrunden Umrandung.

Gruß Dragoner08
dragoner08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 20:30   #5
stander553
 
Registriert seit: 22.02.2010
Beiträge: 44
Standard

Die Punkte sind tatsächlich grau. So sehen sie aus, wenn sie künstlich "gealtert" wurden. Man findet diese grauen Lötpunkte so gut wie nur auf seltenen Ausführungen wie Marine, Mecklenburg un den 107er und 108er Schlössern.
Das Teil muss nicht zu 100 % schlecht sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch.
stander553 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 09:02   #6
kontingentstruppen
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Nordenham
Beiträge: 1,352
Standard

Für mich sieht das alles gut aus.
Ich sehe keine Alterung der Lötstellen , das sieht m.M. anders aus.

Notfalls kann man ja mit Aceton oder ähnlichem die Farbe, wenn es denn Farbe ist , prüfen , um 100 % sicher zu sein .
Evtl .ist das Leder nachgenäht worden.
Das wäre aber auch nicht so tragisch.

Gratuliere

Kontingentstruppen


Museum Alter Flakleitstand

Geändert von kontingentstruppen (14.12.2016 um 09:04 Uhr)
kontingentstruppen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 10:45   #7
Esbitmännchen
Sammelschwerpunkt Deutsche Koppelschlösser
 
Benutzerbild von Esbitmännchen
 
Registriert seit: 30.11.2005
Ort: Wehrkreis X
Beiträge: 1,354
Standard

Hallo,

ich halte den Lederwiderhalt für nachgenäht. Die Marineabnahme mit dieser runden Prägemarke ist meines Erachtens auch nicht gerade einem zeitgenössischen Original förderlich.......
Ich kenne die Marineschlösser nur mit Abnahme im/auf dem KS-Kasten selbst. Die Lötstellen sind sicher nicht lackiert, sondern -wenn nicht original- chemisch gedunkelt.

Insgesamt überzeugt das Stück -zumindest nach den Fotos zu urteilen- nicht so recht.......

Aber: alles nur meine Meinung !

Grüsse,
EM
__________________

Ehre dem Deutschen Soldaten aller Epochen !!
Esbitmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 13:14   #8
athene
 
Registriert seit: 21.01.2009
Beiträge: 39
Standard

Der Schlosskörper ist alt, das Koppelschloss aber so eine Kopie. Die Sempel sind nicht original. So werden im Jahr bei eBay einige versteigert.
athene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 17:28   #9
Allenby
 
Benutzerbild von Allenby
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 165
Standard

Ahoi,

vielen Dank für eure Rückmeldungen.
Eigentlich hatte ich beim Koppelschloss ein gutes Gefühl aber bei der Lederzunge Zweifel.
Jetzt ist der Zweifel auch für das Schloss gesät.
Ich schwanke immer noch hin und deshalb hier noch mal neue Bilder.

Die Auflage liegt gut auf dem Kasten auf und zeigt Patina und dellen.
Habe sogar einen kleinen "Span abgehoben" (unter der kleinen Delle) um zu sehen, ob es die verräterische Rotfärbung gibt, ich sehe diese aber nicht.....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20161214_175805 (2).jpg (270.9 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161214_175805 (3).jpg (112.8 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161214_175805 (2) (800x291).jpg (146.8 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161214_175821 (3).jpg (208.1 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161214_175835 (3).jpg (195.1 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161214_175847 (3).jpg (251.3 KB, 13x aufgerufen)
Allenby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 22:09   #10
Demjansk8842
 
Benutzerbild von Demjansk8842
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Koppelschlosshausen!
Beiträge: 4,145
Standard

Hi,

was mich neben der Zunge am meisten stört ist, dass der Kasten irgendwie nicht zur Auflage passt. Die Tragespuren machen mich am meisten stutzig... der Kasten geschleppt aber die Auflage relativ unversehrt von Kratzern o.ä. ...zudem Kratzer die unter der Auflage weiterlaufen.

Zudem fällt auf dass die Auflage eine schwammige Prägung und Gusslunker (?) hat, sofern ich das beurteilen kann anhand der Fotos. Auf den ebenen und glatten Flächen ist auch eine unreine bzw. porige Oberfläche zu erkennen, was auf einen Guss schließen lässt.

Ich selbst würde dieses Stück leider nicht haben wollen.

Ich persönlich schätze Koppelschlösser der Kaiserlichen Marine als sehr selten ein... es sind zu mehr als 95% kopien auf den Markt. Sofern man mMn überhaupt ein Original zu gesicht bekommt vergehen schonmal Jahre.

Ich habe die Stellen auf deinen Foto markiert, in Rot die Kratzer die unter der Aluflage weitergehen und in Grün die Gusslunker, die ich als solche vermute.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20161213_172933 (2) (800x610).jpg (167.6 KB, 33x aufgerufen)
__________________
Bestimmung, Tausch, Kauf & Verkauf von Koppelschlösser - michel-pietsch@t-online.de
"Was uns aushalten ließ, war die Kameradschaft, der Fahneneid und der Schriftzug auf dem Koppelschloss..."

Geändert von Demjansk8842 (14.12.2016 um 22:11 Uhr)
Demjansk8842 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.