Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Geschichte, Forschung und Museen > Militärmuseen > Museen ehem. Warschauer Pakt Staaten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2016, 12:46   #1
Gefr. Asch
Moderator
 
Benutzerbild von Gefr. Asch
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 12,598
Standard Zentrales Museum der Luftstreitkräfte, Monino, Rußland

Kurz hinter Moskau in Monino befindet sich das "Zentrale Museum der Luftstreikräfte der Russischen Föderation".

https://de.wikipedia.org/wiki/Zentra...%C3%B6deration

http://www.comtourist.com/history/mo...-force-museum/

Es werden scheinbar nur russische und sowjetische Flugzeuge gezeigt. Ich hatte mich mal auf die Suche begeben und auf so etwas wie Kubinka für Flugzeugfans gehofft, leider scheint keine einzige deutsche Beutemaschine gezeigt zu werden. Aber vielleicht ist das Arsenal ja voll und irgendwann bekommen wir die auch mal zu sehen. Irgendwo müssen "Karaya 1" und Co. ja abgeblieben sein.
__________________
-> IG Luftnachrichtentruppe <-

Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN)
Gefr. Asch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 12:35   #2
Gottlieb
 
Benutzerbild von Gottlieb
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 3,701
Standard

Der Ort heißt aber Monino !*
War grad da, nein, da ist gar nichts deutsches zu finden. Das Museum befindet sich gerade im Neuaufbau, ist aber gut gemacht. Leider fast nur in russisch Beschriftet. Der Luftwaffenstützpunkt rundrum ist gerade im Teilabriß, alles bißchen trostlos.
So wie uns gesgt wurde, hat auch hier das Militär die Hand nicht mehr auf dem Museum, und die müssen mit recht wenig Geld klarkommen.

* hab's oben richtig gestellt, der Herr Asch hat versehentlich an den alte CCR Song Molina gedacht --> https://www.youtube.com/watch?v=lCaXIft_7VQ
Dank' dir dafür, wieder einmal die alten Hadern aus der Jugend zu hören !!!


PK-Mann
__________________
"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation" Ernst Thälmann
Gottlieb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 15:54   #3
Gottlieb
 
Benutzerbild von Gottlieb
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 3,701
Standard

Wo wir grad dabei sind, kann ich ja mal paar Bilder zeigen, wie es heute da aussieht. Ich war leider sehr Photografierfaul.
Wir sind vom Ende der blauen Metrolinie mit so einem Kleinbus nach Monino gefahren, ich glaube, es war Linie 41. Halten da direkt an dem großen "Awtowoksal ", zu deutsch Autobahnhof. Hat eine Stunde gebraucht, sich da durchzufragen.
Die Fahrt war auch keine helle Freude, ich hab mich mehrmals im Himmel gesehen, bei der Fahrweise des Kutschers. Na ja, ruck zuck ist man raus aus der Stadt, und in einer anderen Welt. Zum Museum muß man noch ca 1,5 km latschen, durch eine verstörend wirkende Siedlung, Verfall und Ordnung sind hier sehr gemischt, die Kasernen werden abgerissen, alles nicht schön. Wenn man dann endlich das Museum erreicht hat, ist man angenehm überrascht, nagelneue Hallen, Eintritt ohne Sicherheitskontrolle und Gepäckabgabe, wie sonst üblich. Die Ausstellung beginnt mit dem Beginn der Fliegerei in Rußland, schön gemacht, aber leider das meiste nur auf russisch beschrieben. Eine Motorenausstellung mit frühesten Flugmotoren aus aller Welt, Gleiter, ne I 15, Geräte und persönliche Ausrüstung von russischen Luftfahrtpionieren, und Fliegern der Fliegertruppe der zaristischen Armee.
Im Hangar daneben stehen dann die WK II Propellermaschinen, das übliche halt, IL 2, Il 10, La 5, MiG 3, Po 2, etc.. Alles schön präsentiert, mit Munition und Abwurfwaffen davor.
Dann kann man draußen auf das imposante Freigelände, da steht lauter tolles Zeug rum. An der einen Seite ist noch ein großer Hangar, da stehen "ungewöhnliche Flugmaschinen ", wie zb die Ilja Murometz .Die Flugzeuge im Außenbereich machen jedenfalls einen besseren Eindruck, als die Panzer in Kubinka. Eine Tu 95 sah aus, als wäre sie noch im Einsatz, und auch die Tu 160 hing noch an der Schleppstange. Im Hintergrund konnte man noch etliche geparkte Flieger sehen.., wer weiß, was die noch alles haben. Da wird gebuddelt wie wild, ua haben sie auch wieder Teile der japanischen Schwimmpanzer aus dem Krieg ausgegraben, die irgendwie von den Kurilen nach Moskau gekommen sind. Die anderen zwei stehen ja in Kubinka, und im Park Pobjedui.
Rückweg haben wir dann mit der Eisenbahn gemacht, war einfacher. Man kommt am Jaroslawski Woksal raus, der ist gleich neben der Metrostation Komsomolskaja. Achtung : Den Fahrschein aufheben, sonst kommt ihr nich aus dem Bahnhof raus. Bilder folgen....
__________________
"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation" Ernst Thälmann

Geändert von Gottlieb (22.04.2016 um 15:57 Uhr)
Gottlieb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 17:04   #4
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,779
Standard

Habe ein VHS Video seit Anfang der 90er Jahre ... sollt ich vielleicht mal digitalisieren ...

Hier was auf Youtube zu finden ist :

https://www.youtube.com/watch?v=mMfXsci4hTc
https://www.youtube.com/watch?v=yEgcO42pMl0
https://www.youtube.com/watch?v=bJo4yU2yf8U
https://www.youtube.com/watch?v=RLjo4Wj1aAY
https://www.youtube.com/watch?v=q_hnyNa_Oq0
https://www.youtube.com/watch?v=N9FhYYyceOc
https://www.youtube.com/watch?v=H85DB5a7kQ8
https://www.youtube.com/watch?v=C9P9sIrK4S0

https://www.youtube.com/results?sear...B8%D0%BD%D0%BE

... einfach graaaaaben :-)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 21:33   #5
Gottlieb
 
Benutzerbild von Gottlieb
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 3,701
Standard

ja, ungefähr so wie im ersten Video schauts heute auch noch aus.dann kann ich mir den Streß mit den Bildern sparen.
__________________
"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation" Ernst Thälmann

Geändert von Gottlieb (22.04.2016 um 21:34 Uhr)
Gottlieb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 10:39   #6
ELISE
 
Benutzerbild von ELISE
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 3,835
Standard

"Karaya 1" ist in Deutsch Brod zuletzt gelandet. Meines Wissens nach von Hartmann selbst Gesprengt (Fast zu spät weggekommen von der Maschine) und dann Verschrottet worden genauso wie die Maschine von Graf und die anderen Maschinen der ganzen Staffel und Stabes. Von beiden erwähnten "Ass-Maschinen" existieren meines Wissens nach lediglich noch je ein Teil die als Bofus gefunden wurden auf dem Flugplatzgelände.
__________________
Gruss
ELISE

http://kriegstribut.de/andacht.htm


Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Die gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung !!!
ELISE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 12:01   #7
Gefr. Asch
Moderator
 
Benutzerbild von Gefr. Asch
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 12,598
Standard

Das mit der Sprengung wußte ich noch aus dem Hartmann-Buch.

In der Regel haben die Sowjets ja aber gerne Großteile als Trophäen mitgeschleppt, wie Standarten, Panzer usw., deswegen hätte ich mir denken können, daß man evtl. Leitwerk oder die markante Motorabdeckung mit Nabe in irgendein Museum oder eine Asservatenkammer verschleppt hat. Immerhin war Hartmann ja auch bei der anderen Feldpostnummer kein Unbekannter, sondern hatte sogar seinen eigenen Spitznamen.
__________________
-> IG Luftnachrichtentruppe <-

Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN)
Gefr. Asch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 14:28   #8
ELISE
 
Benutzerbild von ELISE
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 3,835
Standard

Wenn Du die "Tulpe" meinst, Nein, die kann unmöglich komplett an einem Ort sein.
Das Seitenruder wäre noch eventuell möglich... Chance 1zu ner Million das es auf dem Weg von der Flugplatz-Abstellecke zur Schrottsammelstelle noch entfernt worden wäre...

Es gibt auch nur noch ein einziges original Lackiertes Metallstück mit dem kompletten Geschwaderwappen des JG52 - soviel ich weiss. Ich lasse mich aber gerne eines anderen belehren.
__________________
Gruss
ELISE

http://kriegstribut.de/andacht.htm


Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Die gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung !!!

Geändert von ELISE (23.04.2016 um 14:37 Uhr)
ELISE ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.