Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Orden und Abzeichen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2018, 12:59   #1
Green
 
Benutzerbild von Green
 
Registriert seit: 08.10.2014
Beiträge: 884
Standard Württembergspange 1914-1918

Alles mit dieser Spange ist in Ordnung?
Ist das eine Spange während des ersten Weltkriegs oder danach?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_8573 (Medium).JPG (268.5 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8574 (Medium).JPG (185.9 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8575 (Medium).JPG (213.5 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8576 (Medium).JPG (205.5 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8578 (Medium).JPG (222.4 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Gruß, Green

http://ironcross-history.nl

Geändert von Green (01.01.2018 um 13:02 Uhr)
Green ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 13:32   #2
Spolei
Sammelschwerpunkt Bayern MVO/MVK/Tapferkeitsmedaille
 
Benutzerbild von Spolei
 
Registriert seit: 10.01.2007
Ort: Garnison d. 2. bayr. Jägerbataillons
Beiträge: 3,151
Standard

Hallo, kann aber auch aus den frühen 20ern sein.
Weiß nicht wie das mit den Dienstauszeichnungen bei den Württembergern gehandhabt wurde, bei den Bayern gab es zum Kriegsende Urkunden mit dem Hinweis auf Nachverleihung.
Da keine Kriegervereinsauszeichnungen, FEK oder ausländische Kriegserinnerungsmedaillen dran sind, kann die Schnalle auch noch aus dem Kriege sein.
Gruß Andreas
__________________
Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
und zur Sturmgeschützabteilung 226
Spolei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 14:36   #3
Green
 
Benutzerbild von Green
 
Registriert seit: 08.10.2014
Beiträge: 884
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Spolei Beitrag anzeigen
Hallo, kann aber auch aus den frühen 20ern sein.
Weiß nicht wie das mit den Dienstauszeichnungen bei den Württembergern gehandhabt wurde, bei den Bayern gab es zum Kriegsende Urkunden mit dem Hinweis auf Nachverleihung.
Da keine Kriegervereinsauszeichnungen, FEK oder ausländische Kriegserinnerungsmedaillen dran sind, kann die Schnalle auch noch aus dem Kriege sein.
Gruß Andreas


Vielen Dank für Ihre Antwort. Vielleicht gibt es noch andere, die mehr darüber wissen!
__________________
Gruß, Green

http://ironcross-history.nl
Green ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 16:32   #4
Stoni1985
 
Benutzerbild von Stoni1985
 
Registriert seit: 23.01.2007
Beiträge: 418
Standard

Weiß nicht wie man das unterscheiden will (oder warum), ob die Spange von 1918 oder z.B. von 1920 ist, so lange keine Papiere dabei sind, wird es keinen Unterschied machen. Es stellt sich auch die Frage, ob das überhaupt von belang ist. Bei der Herstellung wird sich in diesen 2-3 Jahren nicht geändert haben. Es werden die selben Fertigungsprozesse angewandt worden sein etc. Spangenstücke sind in der Regel sowieso nicht die verliehenen Stücke gewesen, daher...
Die Spange gefällt mir übrigens ganz gut.

lg
Stoni
__________________
Suche kuk Orden / Österreich, Medaillien, Eiserne Krone, Leopold Orden, Stephansorden, Damenstift, Elisabeth Orden, Kaiser Franz Joseph Orden, Verdienstkreuze etc.

Geändert von Stoni1985 (02.01.2018 um 16:36 Uhr)
Stoni1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 07:30   #5
Green
 
Benutzerbild von Green
 
Registriert seit: 08.10.2014
Beiträge: 884
Standard

Zitat:
Zitat von Stoni1985 Beitrag anzeigen
Weiß nicht wie man das unterscheiden will (oder warum), ob die Spange von 1918 oder z.B. von 1920 ist, so lange keine Papiere dabei sind, wird es keinen Unterschied machen. Es stellt sich auch die Frage, ob das überhaupt von belang ist. Bei der Herstellung wird sich in diesen 2-3 Jahren nicht geändert haben. Es werden die selben Fertigungsprozesse angewandt worden sein etc. Spangenstücke sind in der Regel sowieso nicht die verliehenen Stücke gewesen, daher...
Die Spange gefällt mir übrigens ganz gut.

lg
Stoni

Ich würde allein gerne wissen, ob ein Stück aus der Kriegszeit kommt..... 2-3 Jahren macht mich auch nichts aus. Ist, auch wie Sie beide schreiben, ohne Papiere nicht zu überprüfen. Ihre Antworten geben mir zumindest einige weitere Informationen.
Zum Beispiel ist ein Eiserne Kreuz mit einem gusseisernen Kern fast sicher aus der Kriegszeit. Kleine Details sind wichtig, um Teile zu bestimmen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.
__________________
Gruß, Green

http://ironcross-history.nl
Green ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 10:11   #6
Spolei
Sammelschwerpunkt Bayern MVO/MVK/Tapferkeitsmedaille
 
Benutzerbild von Spolei
 
Registriert seit: 10.01.2007
Ort: Garnison d. 2. bayr. Jägerbataillons
Beiträge: 3,151
Standard

Hallo,
ist bei der Württemberger Tapferkeitsmedaille der Schriftzug Schwenzer am Halsansatz zu erkennen?
Halte die Auszeichnungen für Verleihungsstücke.
Gruß ANdreas
__________________
Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
und zur Sturmgeschützabteilung 226
Spolei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 10:23   #7
Gebirgsgrenadier
Sammelschwerpunkt Papiere - Inf.Rgt./Gren.Brigade 388
 
Benutzerbild von Gebirgsgrenadier
 
Registriert seit: 05.04.2008
Beiträge: 3,062
Standard

Hallo,

m. M. sind die wenigsten Spangen während des Krieges entstanden, insbesondere nicht die,
die offensichtlich für einen einfachen ( Ex-) Uffz. oder Mannschaftsdienstgrad gefertigt wurden.
Natürlich ließ man sich später dann oft auch aus seinen Verleihungsstücken eine Spange fertigen.

Gruß
__________________
Suche alles, insbesondere Papiere, Urkunden und Fotos von:

Infanterie/Grenadier Regiment 388
Grenadier-Brigade 388

Geändert von Gebirgsgrenadier (03.01.2018 um 10:24 Uhr)
Gebirgsgrenadier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 15:19   #8
Green
 
Benutzerbild von Green
 
Registriert seit: 08.10.2014
Beiträge: 884
Standard

Zitat:
Zitat von Spolei Beitrag anzeigen
Hallo,
ist bei der Württemberger Tapferkeitsmedaille der Schriftzug Schwenzer am Halsansatz zu erkennen?
Halte die Auszeichnungen für Verleihungsstücke.
Gruß ANdreas
Der Schriftzug ist am Halsansatz zu erkennen!
__________________
Gruß, Green

http://ironcross-history.nl
Green ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 08:24   #9
Stukao815
 
Benutzerbild von Stukao815
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 9,156
Standard

Zitat:
Zitat von Green Beitrag anzeigen
Ich würde allein gerne wissen, ob ein Stück aus der Kriegszeit kommt..... 2-3 Jahren macht mich auch nichts aus. Ist, auch wie Sie beide schreiben, ohne Papiere nicht zu überprüfen. Ihre Antworten geben mir zumindest einige weitere Informationen.
Zum Beispiel ist ein Eiserne Kreuz mit einem gusseisernen Kern fast sicher aus der Kriegszeit. Kleine Details sind wichtig, um Teile zu bestimmen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.
1. Frage ....hat das gezeigte Ek einen Gußkern ???
2. Frage...wieso soll der Fertigungszeitpunkt des Eks hier Rückschluss auf die Fertigungszeit der Spange geben ?

Das verliehene Ek2 kann auch noch in den 40er Jahren an ne Schnalle gebunden worden sein.......somit ist es für die zeitliche Einordnung der Schnalle wurscht .....


GS
__________________
...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
Stukao815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 17:00   #10
Green
 
Benutzerbild von Green
 
Registriert seit: 08.10.2014
Beiträge: 884
Standard

Zitat:
Zitat von Stukao815 Beitrag anzeigen
1. Frage ....hat das gezeigte Ek einen Gußkern ???
2. Frage...wieso soll der Fertigungszeitpunkt des Eks hier Rückschluss auf die Fertigungszeit der Spange geben ?

Das verliehene Ek2 kann auch noch in den 40er Jahren an ne Schnalle gebunden worden sein.......somit ist es für die zeitliche Einordnung der Schnalle wurscht .....


GS
1. Ja, nicht alle Gußkerne von Eiserne Kreuze haben eine grobe Struktur!
2. "Zum Beispiel ist ein Eiserne Kreuz mit einem gusseisernen Kern fast sicher aus der Kriegszeit", das habe ich geschrieben. Nicht das Fertigungszeitpunkt des EK hier Rückschluss auf die Fertigungszeit der Spange geben.

Ich weiß natürlich es gibt kein Sicherheit für die zeitliche Einordnung der Schnalle, aber es ist ein Hinweise. Kleine Details (Hinweise) sind wichtig, um Teile zu bestimmen.

So wurscht ist es Meiner Meinung nach nicht, nur eine Hinweise, um es zu versuchen ein Stück ( Schnalle) zu beurteilen.
__________________
Gruß, Green

http://ironcross-history.nl
Green ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.