Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Militärische Uhren > Deutsche Militär- und Dienstuhren bis 1945

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2014, 18:50   #1
Tom vom Wald
 
Benutzerbild von Tom vom Wald
 
Registriert seit: 31.12.2011
Beiträge: 2,236
Standard OMEGA Fliegeruhr vom 1.WK aus Nachlass

Hallo zusammen,

ich habe einen schönen Nachlass eines Fliegers bekommen.
Es waren u.a. 2 Uhren dabei: 1 Chronograph und diese OMEGA Uhr.
Kann mir jemand sagen, in welchen Zeitraum man diese einordnen kann?
Und OMEGA ist schon was besseres, oder?
Danke.
Meinungen Willkommen
Gruß
Tom
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PICT7888_1382x1037.jpg (192.1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg PICT7891_1382x1037.jpg (203.7 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg PICT7892_1382x1037.jpg (185.2 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg PICT7894_1382x1037.jpg (184.4 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg PICT7895_1382x1037.jpg (211.1 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg PICT7896_1382x1037.jpg (167.5 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Alle vorgestellten Sachen stehen zum Verkauf.
Oder Tausch gegen schönen Goldschmuck/Goldmünzen.
Einfach per PN anfragen
Tom vom Wald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 19:24   #2
medica
Sammelschwerpunkt FFS, NKS, Luftfahrttechnik
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 4,662
Standard

Hallo,

ich denke die Uhr ist vom Baujahr her zwischen 1940 und 1950 einzuordnen, und muss nicht unbedingt militärischen Ursprungs sein.
Sieht eigentlich wie eine klasische Ziviluhr aus, da militärische Kennzeichnungen fehlen.
Omega war damals ein normaler schweizer Uhrenhersteller, wie viele andere auch.
Das Werk ist ein zeitgemäß, gutes Werk, aber nichts Außergewöhnliches.

Grüße
Oliver
medica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 21:27   #3
k02c271
MFF Experte für Dienstuhren
 
Benutzerbild von k02c271
 
Registriert seit: 29.10.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 2,406
Standard

Veto. Laut dem Omega Werknummernverzeichnis ist dieses Werk zwischen 1929 und 1935 hergestellt worden.
Mfg christoph
__________________
Things are never quite the way they seem....

Suche alles zur 30. SS-Standarte "Adolf Höh" Bochum und zur 116. PD (Windhund-Division)
k02c271 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 21:56   #4
medica
Sammelschwerpunkt FFS, NKS, Luftfahrttechnik
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 4,662
Standard

Das Gehäuse scheint verchromt und nicht vernickelt zu sein.

Verchromung wurde doch meiner Meinung nach erst ab ca. 1935 eingeführt.

Grüße
Oliver
medica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 22:44   #5
k02c271
MFF Experte für Dienstuhren
 
Benutzerbild von k02c271
 
Registriert seit: 29.10.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 2,406
Standard

Hallo,
nein, verchromt wurde in Deutschland seit den 20er Jahren. Patente 1920 und 1924 DE398054 (C) - Verfahren zur elektrolytischen Abscheidung von metallischem Chrom . Das Werk kann man zeitlich schon recht genau einordnen. Ich denke, es handelt sich hier um eine zivile Uhr im damals sehr geschätzten Militäruhrenstil. Also Anfang bis Mitte der 30er Jahre und kein erster Weltkrieg.

mfg chris
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.JPG (146.6 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Things are never quite the way they seem....

Suche alles zur 30. SS-Standarte "Adolf Höh" Bochum und zur 116. PD (Windhund-Division)

Geändert von k02c271 (19.03.2014 um 22:47 Uhr)
k02c271 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fliegeruhr, omega

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.