Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Unterwasserfunde/Taucherforum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2011, 16:14   #31
doug
 
Registriert seit: 08.12.2006
Beiträge: 66
Standard

naja aber was könnte es den sonnst sein? schwartpulver dürfte sich nach 150 jahren ja erledigt haben und wirklich braun isses auchnicht
doug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 20:02   #32
Wattfund
 
Benutzerbild von Wattfund
 
Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 94
Standard

Zitat:
Zitat von doug Beitrag anzeigen
naja aber was könnte es den sonnst sein? schwartpulver dürfte sich nach 150 jahren ja erledigt haben und wirklich braun isses auchnicht
Bin Laie und habe nur die Info´s von hier.
Wird wohl ein "Halbufo" bleiben.
War ein Zufallsfund beim Wattwander - lag einfach so da.
Wattfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 05:55   #33
doug
 
Registriert seit: 08.12.2006
Beiträge: 66
Standard

also es ist definitiv ein sehr dekoratives und absolut nicht altägliches objeckt. ich teorie mit dem leinenwurf teil glaube ich persöhnlich nicht, aber ich habe mich auchnich drüber schlau gelesen. das das teil unbedingt von 1870 ist muss auchnich sein, den da würde ja anscheinend erstmal kartuschenmun in der form hergestellt. durch das braune zeuch was du da abgefackelt hast schliesse ich auf kordit was auf eine verwendung bis 1945 hinweisen würde. wann kordit erfunden wurde weissich nich, schiessbaumwolle wurde aufjedenfall 1846 erfunden was eine weiterverabeitung zu kordit nicht ausschliesst. es ist also alles offen, aber ohne bodenstempel des hulsenfragment wird eine genaue datierung nicht oder nur unheimlich schwer möglichsein.
doug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 17:02   #34
Westwallgänger
 
Benutzerbild von Westwallgänger
 
Registriert seit: 07.07.2008
Beiträge: 948
Standard

Zitat:
Zitat von Wattfund Beitrag anzeigen
Laut Usermeinungen ist das Teil um 1870, da gab es das Zeug noch nicht.

Man beachte: Das Rohprodukt für Kordit ist Schießbaumwolle.
Aus Wikipedia:
"Die Schießbaumwolle wurde 1846 sowohl von Christian Friedrich Schönbein und unabhängig davon im gleichen Jahr auch von dem Chemiker Rudolf Christian Böttger entdeckt."
Westwallgänger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 18:47   #35
Wattfund
 
Benutzerbild von Wattfund
 
Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 94
Standard

danke für die Info´s
Wattfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 04:09   #36
doug
 
Registriert seit: 08.12.2006
Beiträge: 66
Standard

Zitat:
Zitat von Westwallgänger Beitrag anzeigen
Man beachte: Das Rohprodukt für Kordit ist Schießbaumwolle.
Aus Wikipedia:
"Die Schießbaumwolle wurde 1846 sowohl von Christian Friedrich Schönbein und unabhängig davon im gleichen Jahr auch von dem Chemiker Rudolf Christian Böttger entdeckt."
danke, genau das wollte ich damit sagen
doug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 10:19   #37
Andi08/15
 
Benutzerbild von Andi08/15
 
Registriert seit: 20.03.2009
Ort: Im Schwäbischen
Beiträge: 410
Standard

Kleine Anmerkung:

Treibladungspulver aus Nitrocellulose, Kordit usw. vergammelt nicht, es ist chemisch bei Normaltemperatur chemisch sehr stabil, es kann alles weggefault sein, seine Zündfähigkeit wird nicht eingeschränkt, trotz sehr langer Liegezeiten, auch unter widrigen Umweltbedingungen.

Es gibt auch Corditstäbe, die ca. 0,5cm stark sind und entsprechend lang wie der Ladungsraum der entsprechenden Kartusche.
Kleine Anektdote dazu: Ich habe vor einigen Jahren mal merkwürdige graue "Pflanzstäbe" im Blumenkübel gesehen gesehen, die Omi gefragt, woher die sind, sollen im Wald gelegen haben, sie sich gefreut, das sie keine kaufen mußte.
Ich hab oben an einen ein Feuerzeug gehalten, die Omi war nicht begeistert, welchen Heizwert ihr "Pflanzstab" plötzlich hatte.
Übrigens, solange nichts brennbares in der Nähe ist, ist diese "Aktion" völlig ungefährlich...aber wird ziemlich warm. Von selber kann gar nichts passieren.
Wenn ich sowas noch nie gesehen hätte (hab mal eine duchgefaulte Stahlkartusche gesehen, wo die Dinger sichtbar waren, weil die eine Hälfte gefehlt hat), ich hätts auch nicht gewußt, also kann man der Omi keinen Strick drehen, sieht nun mal aus wie ein grauer Plastikstab.
Andi08/15 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 15:24   #38
Wattfund
 
Benutzerbild von Wattfund
 
Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 94
Standard Kurze Info

Hallo,

2016 wieder mit auf die Insel genommen und im Museum abgegeben.

2017 nachgefragt, keine Nachforschung was es sein könnte, wurde archiviert/eingelagert.

Das wars...

Schöne Feiertage
Wattfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 20:42   #39
feuerwerker
 
Registriert seit: 25.02.2005
Beiträge: 559
Standard

"naja aber was könnte es den sonnst sein? schwartpulver dürfte sich nach 150 jahren ja erledigt haben "

schwarzpulver aus granaten, zeitraum napoleonische kriege, ist nach dem trocknen uneingeschraänkt reaktionsfähig

nur als anmerkung
feuerwerker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2017, 20:20   #40
Wattfund
 
Benutzerbild von Wattfund
 
Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 94
Standard

danke für d. Anmerkung, aber es ging mehr o. weniger um das eigendl. Gesamtteil.
Trat leider nach u. nach i.d. Hintergrund ...
Wattfund ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
geschütz, kartusche, patrone

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.