Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Unterwasserfunde/Taucherforum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2013, 09:41   #21
Barthel
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 3,733
Standard

@ USCOB
Ein toller und interessanter Bericht !
Gruß Klaus ,
Barthel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 14:55   #22
USCOB
 
Benutzerbild von USCOB
 
Registriert seit: 28.08.2012
Beiträge: 3,165
Standard

Zitat:
Zitat von Barthel Beitrag anzeigen
@ USCOB
Ein toller und interessanter Bericht !
Gruß Klaus ,
Hat zwar einige Fehler, aber das liegt am Schreiber.
Der Kaffenkahn wurde nicht mit einem Suchanker gefunden sondern von mir als Taucher.
Wir sind mit dem Kahn des besagten Fischers zur Fundstelle gefahren, und nach einigem Suchen mit einem Seil im Kreisshwimmen ein versunkener Baumstamm gefunden. Da wir dachten das war das Fischerei-Hindernis sind wir natürlich nach Hause gefahren und nach 2 Wochen kam der anruf, das L. immer noch mit dem Netz hängen bleibt. Wir natürlich wieder hin und ich musste wieder rein, da ich ja der "Idiot" war dar nicht das Richtige hindernis gefunden hat. Dabie ist dann erst der abgesägte Mast gefunden worden, und dabei lag dann das besagte Holzstück. Da sich das neue Hindernis nicht rausziehen ließ, wurde das ganze dann genauer untersucht. Bei der Eistauch-Aktion war ich auch mit dabei, als "Frischling" durfte ich nicht unter das Eis, da es wegen der nahen Schleuse eine unberechenbare Strömung gab. Hierbei haben wir dann erst einmal ca. 200 Dachziegel rausgeholt, welche damals in der BAM auf Frostbeständigkeit etc. untersucht wurden, da diese damals für die Lokschuppen im TM gedacht waren. Später gingen die dann wohl an ein Windmühlenmuseum, da durch die Maueröffnung plötzlich genug alte Lockschuppen als Materialspender greifbar waren. Beim Abtransport in's Museum ist dann noch der LKW umgekippt, da zu schnell um die Kurve gedüst. Stand damals groß in der Zeitung.
Bei den Bergungen im Schwielowsee war es lustig, da wir immer mit meinem GP-Small US Zelt unterwegs waren, dazu ,'ne KK15 von der NVA und natürlich alle mit Tarnhosen. Die Russen oben an der Strasse waren sehr verwirrt und als ich hochgelaufen kam, sind die ganz schnell abgehauen.
USCOB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.