Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Blankwaffen > Bajonette/Seitengewehre

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2017, 13:20   #1
eisenbahn90
 
Registriert seit: 02.06.2009
Beiträge: 71
Lächeln WKC 84/98 Seitengewehr und VZ24 bei der SS/Waffen-SS???

Hallo liebe Sammlergemeinde,

habe hier 2 Seitengewehre und wollte sie mal zur Bestimmung zeigen. Das WKC ist auch nur mit "W.K.C." gestempelt. Auf der Scheide sind auch keine weiteren Stempel zu finden... Ich tippe mal auf mittlere Kriegsfertigung(42-43)???


Dann habe ich noch ein VZ24. Der Mündungsring wurde entfernt. Auf dem SG sind folgende Stempelungen zu finden: "E3(Löwe)37" und "CSZ K". Auf der Scheide ist ein "WaA63" zu finden. Auf dem Koppelschuh sind keine Stempel zu finden...

Ich habe in den Foren von Übersee gelesen, das WKCs ohne "WaA" auch an die SS geliefert wurden... Das gleiche gilt wohl auch für das VZ24-SG???...Meines hat eine "WaA", vermutlich dann eher doch Wehrmacht, oder Luftwaffe???

Vielen lieben Dank!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20170812_122919.jpg (306.5 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170812_122948.jpg (305.8 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170812_123444.jpg (293.2 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170812_123525.jpg (292.5 KB, 25x aufgerufen)

Geändert von eisenbahn90 (12.08.2017 um 13:34 Uhr)
eisenbahn90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 15:24   #2
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 11,232
Standard

Ja ja Übersee...

theoretisch kann jedes Seitengewehr bei der SS verwendet worden sein.

Seitengewehre ohne WaA Abnahme wurden von Behörden odrr staatlichen Organisationen bezogen. Das waren Polizei., Bahnschutz, Postschutz, SA Wehrmannschaften aber auch SS.

W-SS Einheiten, welche der Wehrmacht unterstanden wurden auch von der Wehrmacht ausgerüstet. Aus dem Grund kann rein theoretisch jedes S24(t) oder S84/98 und jedes andere Beuteseitengewehr dort getragen worden sein.

Koppelschuhe gibs nicht... das sind Seitengewehrtaschen.
Die SG-Tasche an deinen S24(t) ist ein Modell der Luftwaffe.
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -

Geändert von Sleepwalker (12.08.2017 um 15:25 Uhr)
Sleepwalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:57   #3
eisenbahn90
 
Registriert seit: 02.06.2009
Beiträge: 71
Standard

Besten Dank Sleepwalker und schönes WE! ...Auch die von Übersee, erzählen mal Quark und Schnee!

PS: ...Stand das auch nicht mal so sinngemäß im Seitengewehr-Buch von George Wheeler???


Zitat:
Zitat von Sleepwalker Beitrag anzeigen
Ja ja Übersee...

theoretisch kann jedes Seitengewehr bei der SS verwendet worden sein.

Seitengewehre ohne WaA Abnahme wurden von Behörden odrr staatlichen Organisationen bezogen. Das waren Polizei., Bahnschutz, Postschutz, SA Wehrmannschaften aber auch SS.

W-SS Einheiten, welche der Wehrmacht unterstanden wurden auch von der Wehrmacht ausgerüstet. Aus dem Grund kann rein theoretisch jedes S24(t) oder S84/98 und jedes andere Beuteseitengewehr dort getragen worden sein.

Koppelschuhe gibs nicht... das sind Seitengewehrtaschen.
Die SG-Tasche an deinen S24(t) ist ein Modell der Luftwaffe.

Geändert von eisenbahn90 (12.08.2017 um 18:57 Uhr)
eisenbahn90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 19:17   #4
AndyB
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von AndyB
 
Registriert seit: 27.05.2005
Ort: Slowakei
Beiträge: 3,610
Standard

Ja Behoerden modell und fertigung WKC, ich wuerde auch sagen um 1942/3, S24(t) ist schon eine ueberhollung von CS produktion, die scheide stammt schon von Wehrmacht kontrakt, tasche war wohl laenger dabei, als die oeffnung schon kantig ist. Wie schon SW sagte, eine bestimmung ob es nach SS ging ist unmoeglich,beim WKC wuerde ich sagen mehr real. a.g.Andy
AndyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 19:40   #5
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 11,232
Standard

Zitat:
Zitat von eisenbahn90 Beitrag anzeigen
Besten Dank Sleepwalker und schönes WE! ...Auch die von Übersee, erzählen mal Quark und Schnee!

PS: ...Stand das auch nicht mal so sinngemäß im Seitengewehr-Buch von George Wheeler???

Was denn?
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 17:58   #6
eisenbahn90
 
Registriert seit: 02.06.2009
Beiträge: 71
Standard

Danke Andy!

Lieber Sleepwalker, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, stand dort drin, dass man sich die SGs privat selber beschaffen konnte(...mag vielleicht für Extra-SGs stimmen...)... Aber für SGs diesen Typs, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Vielmehr denke ich, das die oben genannten Behörden an die Hersteller herantraten. Im Laden waren die bestimmt nicht zu bekommen.

Welche Hersteller sind denn noch bekannt die Behörden belieferten? Ich glaube mal hier im Forum gelesen u haben das Hörster auch für die SS lieferte? Gibt es da Literatur die das untermauert?

Geändert von eisenbahn90 (14.08.2017 um 18:08 Uhr)
eisenbahn90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 20:22   #7
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 11,232
Standard

Hallo. Nein die S84/98 waren nicht privat zu kaufen. Behörden uns staatliche Stellen bezogen die von sen Herstellern in entsprechender Stückzahl.

Unterlagen der Hersteller sind bishwr nicht aufgetaucht. Daher ist das mehr oder weniger alles Spekulation.
Ich kenne P.Weyersberg, WKC, Alcoso, Hörster und Eikhorn.
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.