Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fotoforum 1918 - 1945 > Ansichts- Post- und Propagandakarten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2017, 23:09   #1
Walter1954
 
Benutzerbild von Walter1954
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Koblenz
Beiträge: 80
Standard Gelaufener Briefumschlag mit antisemitischem Slogan

Hier mein neuester Fund: der Slogan ist bekannt, aber so als Stempel auf einem Briefumschlag habe ich den noch nie gesehen. Meiner Meinung nach sehr selten. Was meint ihr dazu?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 26F71C0B-EEC1-4061-8C21-C147B6BA3F37.jpg (286.2 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg 16E1A40D-2326-4EEF-9465-D3EA6CC5968C.jpg (284.8 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg B9D0DEA9-26FC-4E6A-8663-19A390550102.jpg (281.8 KB, 20x aufgerufen)
Walter1954 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 18:44   #2
Stoppelhopser
Sammelschwerpunkt Feldpost WK2
 
Benutzerbild von Stoppelhopser
 
Registriert seit: 02.04.2015
Ort: Nordbaden
Beiträge: 861
Standard

Hm....noch nie gesehen so was (was jetzt nicht gleich negativ sein muss!!!!). Ich frage mich nur, wer den da drauf gehämmert haben soll?? Der Absender wohl aber wer legt sich denn extra so nen Stempel zu??
Leider ist der Beleg auch oben beschnitten (ich persönlich finde so etwas immer grauselig).
Ohne weiteres Belegstück bleibt es für mich erst mal ein Aufwertungsversuch eines beschädigten Belegs. Ist aber wie gehabt nur meine bescheidene Meinung....

Grüße Markus!
__________________
In Dir muss brennen was Du in anderen entzünden willst!
Stoppelhopser ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 21:13   #3
Walter1954
 
Benutzerbild von Walter1954
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Koblenz
Beiträge: 80
Standard

Für mich sieht der Umschlag in allen Teilen original aus.
Auch ist die Handschrift über dem Stempel. Also nicht nachträglich aufgebracht.
Der Briefumschlag stammt aus einem ganz seriösen Privatbesitz.
Beste Grüße
Walter

Zitat:
Zitat von Stoppelhopser Beitrag anzeigen
Hm....noch nie gesehen so was (was jetzt nicht gleich negativ sein muss!!!!). Ich frage mich nur, wer den da drauf gehämmert haben soll?? Der Absender wohl aber wer legt sich denn extra so nen Stempel zu??
Leider ist der Beleg auch oben beschnitten (ich persönlich finde so etwas immer grauselig).
Ohne weiteres Belegstück bleibt es für mich erst mal ein Aufwertungsversuch eines beschädigten Belegs. Ist aber wie gehabt nur meine bescheidene Meinung....

Grüße Markus!
Walter1954 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 22:24   #4
Stoppelhopser
Sammelschwerpunkt Feldpost WK2
 
Benutzerbild von Stoppelhopser
 
Registriert seit: 02.04.2015
Ort: Nordbaden
Beiträge: 861
Standard

Gut- war bzw. ist wie geschrieben nur meine Meinung dazu. Das hat auch nichts mit 'Schlechtreden' zu tun.
Und nur weil ich persönlich so einen Cachetstempel noch nicht gesehen habe- das soll noch lange nichts heissen! Nur frage ich mich, warum eine Privatperson den da drauf abschlagen sollte....man könnte spekulieren....Parteimitglied evtl. mit Zugriff auf solch einen Stempel..??? Aber wiederum: wo/auf welchen Dokumenten wurde der dann sonst abgeschlagen/verwendet? Ich kenne bislang nur Banknoten, die zu Propagandazwecken mit antisemitischen Stempeln/Aufdrucken versehen wurden, aber auf Belegen...? Vielleicht hilft auch der Inhalt des Briefs weiter (falls noch vorhanden)!?

Grüße Markus!
__________________
In Dir muss brennen was Du in anderen entzünden willst!
Stoppelhopser ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
antisemitisch, briefumschlag, gelaufen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.