Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Fotos bis 1918 > Österreich / K.u.K.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2012, 22:44   #11
Isonzo 1916
 
Benutzerbild von Isonzo 1916
 
Registriert seit: 27.07.2012
Beiträge: 874
Standard

Zitat:
Zitat von jaeger8 Beitrag anzeigen
Servus,
glaub ich nicht. Mir sind eigentlich nur drei Fotos von Viktoria bekannt. Zwei Kriegs- und eine Nachkriegsaufnahme.
Das von mir gezeigte Bild ist aus dem Buch von Peter Kübler und Hugo Reider "Kampf um die drei Zinnen entnommen.
Schau auch auf das Abzeichen (Distinktion) am Kragen. Sie war als einfacher Landsturmsoldat eingeteilt. Tragtierführer, Meldegänger, Ordonannz.
Gruß Jaeger8
Distinktion Edelweiß...
Das Edelweiß trugen nur die 3 Regimenter der Landesschützen, resp. Kaiserschützen ab Januar '17 bzw. die GSR I & II ab April '17.
Diese gehörten zur Landwehr, nicht zum Landsturm.
Kragenspiegel ohne Distinktion/Stern>>Jäger resp. Landesschütze
Warum "nur" Tragtierführer, Meldegänger, Ordonannz?
__________________
SUCHE
Österreich-Ungarn 1914-1918
Italien 1915 - 1945
Militaria-Uniformen-Optiken-Bilder-Abzeichen
Isonzo 1916 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2012, 09:47   #12
jaeger8
 
Benutzerbild von jaeger8
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 457
Standard Edelweiß

Richtig. Das hat auch niemand anders behauptet.
1906 wurden die beiden Landesschützenregimenter zur Hochgebirgstruppe ernannt. 1909 auch dass wiedererichtete III. Regiment (Innichen) Auch die beiden
k.k. Landwehrregimenter Nr. 4 (Klagenfurt) und Nr. 27 (Laibach) wurden zu Gebirgsregimentern umgewandelt. Ich bin im Besitz von Schriftverkehr und Fotos eines Zugsführers des LIR 4 der schon 1912 das Edelweiß am Kragen trug. Also dürften die beiden Regimenter das Edelweiß auch schon seit 1906 getragen haben. Im Volksmund wurden die beiden LIR übrigens auch als Kaiserschützenregimenter bezeichnet. Auf einer AK vom August 1912 ist als Adressat das k.u.k. Kaiserschützenregiment Nr. 4 aufgeführt. Was aber eindeutig das k.k. LIR 4 war.
Bereits 1914 waren Ansichtskarten mit dem Aufdruck „Kaiserschützen-Kaserne“ in Birnbaum im Lesachtal im Umlauf. Die von Kaiser Karl 1917 in Pergine ausgesprochene Ernennung der Landesschützen zu k.k. Kaiserschützen war im Grunde genommen nur eine Sanktionierung des schon lange üblichen Namens. Die beiden k.k. LIR wurden 1917 zu Gebirgsschützenregimenter umgewandelt. (Nr. 1 u. 2)
Desweiteren habe ich auch Abbildungen von Angehörigen eines Landsturmmarschbataillons mit dem Edelweiß am Kragenspiegel.

Zu V. Savs.
Warum "nur" Tragtierführer, Meldegänger, Ordonannz?

Die gerade 16-jährige Viktoria Savs, die sich nicht mehr von ihrem Vater trennen wollte, täuschte die Musterungskommission in Meran über ihr Geschlecht und konnte so am 10. Juni 1915 ins Standschützenbataillon Meran I eintreten. In diesem Bataillon, das seit 21. Mai 1915 auf der Hochfläche von Lavarone (südöstlich von Trient) im Einsatz stand, diente sie unerkannt als Trainsoldat Victor Savs. Erst am 8. Dezember 1916 erreichte sie bei Erzherzog Eugen von Habsburg die Genehmigung, als freiwillige Landsturmarbeiterin mit der Waffe in der Hand zu dienen und rückte zum Landsturminfanteriebataillon Innsbruck II ein, in dem auch ihr Vater als Gefreiter diente.
Siehe weiteres zu Savs bei Wikipedia.
Gruß Jaeger8
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Paarrück.jpg (275.6 KB, 5x aufgerufen)
__________________
Wir steh`n wie uns`rer Berge Wand
und werden nicht wanken, noch weichen;
Es führt nur ein Weg ins Kärntnerland:
Der Weg über uns`re Leichen

Wahlspruch der Kärntner Freiwilligen Schützen 1915
jaeger8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2012, 10:39   #13
Isonzo 1916
 
Benutzerbild von Isonzo 1916
 
Registriert seit: 27.07.2012
Beiträge: 874
Standard

...ist soweit bekannt.
Warum trägt sie aber ein Edelweiß als Distinktion?
Standschützen trugen eigene Distinktionen, kein Edelweiß.
Somit ist das Bild nach Dez. 1916 aufgenommen, s. Karl-Truppenkreuz?

"Desweiteren habe ich auch Abbildungen von Angehörigen eines Landsturmmarschbataillons mit dem Edelweiß am Kragenspiegel."

Ein verbreiteter, wenn auch nur bei Off. in besten Fall geduldeter Brauch die diese Abzeichen unberechtigt am Kragen führten.
Das sich "jeder", auch Mannschaftsdienstgrade, der an der Gebirgsfront eingesetzt war damit zieren konnte ist mir neu. Man lernt aber bekanntlich, insbesondere bei den "kuk-Sachen" nie aus.
Ich suche eine Namensliste für den Majorsrang aller Standschützenbatt.
Gibt es hierzu ein Nachschlagewerk?
Grüße
__________________
SUCHE
Österreich-Ungarn 1914-1918
Italien 1915 - 1945
Militaria-Uniformen-Optiken-Bilder-Abzeichen
Isonzo 1916 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.