Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Uniformen u. Effekten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2017, 22:28   #1
piedmont
 
Benutzerbild von piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 409
Standard Kragenauflagen zur Identifizierung

Letzten Monat habe ich ein Porträtfoto eines sächsischen Offiziers vorgestellt, um die Art seines Uniformrocks zu identifizieren.

Jetzt möchte ich die Kragenauflage von derselben Offizier in diesem Truppenausweis-Foto identifizieren. Sie sehen wie Jagdhorne innerhalb Kranzen aus aber ich habe solche Auflagen noch nie gesehen.

Kann jemand diese Auflagen identifizieren? Vielen Dank im voraus !
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Truppen Ausweis.jpg (80.8 KB, 61x aufgerufen)

Geändert von piedmont (02.10.2017 um 22:33 Uhr)
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 04:58   #2
kontingentstruppen
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Nordenham
Beiträge: 1,560
Standard

Zitat:
Zitat von piedmont Beitrag anzeigen
Letzten Monat habe ich ein Porträtfoto eines sächsischen Offiziers vorgestellt, um die Art seines Uniformrocks zu identifizieren.

Jetzt möchte ich die Kragenauflage von derselben Offizier in diesem Truppenausweis-Foto identifizieren. Sie sehen wie Jagdhorne innerhalb Kranzen aus aber ich habe solche Auflagen noch nie gesehen.

Kann jemand diese Auflagen identifizieren? Vielen Dank im voraus !
Ich geh einmal von einem Freikorps aus. Leider kann ich auf dem Foto nicht viel erkennen


Kontingentstruppen

Museum Alter Flakleitstand
www.alterflakleitstand.de
kontingentstruppen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 10:21   #3
dedehansen
 
Registriert seit: 12.02.2017
Ort: am Kaiser - Wilhelm - Kanal
Beiträge: 370
Standard

Moin piedmont,

auf dem Foto ist nicht wirklich viel zu erkennen,

anhand Deiner Beschreibung gehe ich vom

Freikorps Michaelis ( Sächsische Grenzjäger ) aus.

Gruß

Andreas
dedehansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 15:02   #4
piedmont
 
Benutzerbild von piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 409
Standard

Hallo Andreas und Kontigentstruppen,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich habe das Bild vergrössert und in iPhoto bearbeitet. Vielleicht sind die Auflagen jetzt besser erkennbar.

Gruss
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kragen Detail.jpg (301.5 KB, 39x aufgerufen)
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 16:53   #5
dedehansen
 
Registriert seit: 12.02.2017
Ort: am Kaiser - Wilhelm - Kanal
Beiträge: 370
Standard

Moin,

es geht doch.

Ich bleibe bei Freikops Michaelis, ob es aber auch noch

andere Freikorps mit diesem Abzeichen gibt, kann ich Dir

leider abschließend nicht beantworten.

Gruß

Andreas
dedehansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 17:32   #6
piedmont
 
Benutzerbild von piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 409
Standard

Zitat:
Zitat von dedehansen Beitrag anzeigen
Moin,

es geht doch.

Ich bleibe bei Freikops Michaelis, ob es aber auch noch

andere Freikorps mit diesem Abzeichen gibt, kann ich Dir

leider abschließend nicht beantworten.

Gruß

Andreas
Hallo Andreas,

ich glaube, dass Du recht hast. Der Träger ist ein Offizier in der sächsischen Artillerie und das Freikorps Michaelis war eine sächsische Einheit. Deswegen halte ich Deine Einschätzung für vollkommen sinnvoll.

Ich danke Die herzlich für diese Identifizierung!

Gruss
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 23:02   #7
Kloss
 
Benutzerbild von Kloss
 
Registriert seit: 04.12.2006
Ort: Saargau
Beiträge: 11,315
Standard

Hallo

Ich besitze ein ehnliches Stück , Recherche bis jetzt ohne Erfolg . Habt Ihr vielleicht Ideen ? .
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Unbenannt.png (212.5 KB, 15x aufgerufen)
Kloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 00:10   #8
piedmont
 
Benutzerbild von piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 409
Standard

Der Händedruck in der Mitte erinnert mich an die verschiedenen Abzeichen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschland.

Bist Du sicher, dass dieses Ding sich um keinen frühen kommunistischen ostdeutschen Müll handelt?

Gruss

Geändert von piedmont (04.10.2017 um 00:18 Uhr)
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 00:34   #9
Kloss
 
Benutzerbild von Kloss
 
Registriert seit: 04.12.2006
Ort: Saargau
Beiträge: 11,315
Standard

Ostdeutsch auf keinen Fall , Fundort war ein Wald im Saargebiet an der deutsch französischen Grenze .
Kloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 01:04   #10
TIDAX
 
Benutzerbild von TIDAX
 
Registriert seit: 27.08.2012
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 1,114
Standard

Zitat:
Zitat von piedmont Beitrag anzeigen
Der Händedruck in der Mitte erinnert mich an die verschiedenen Abzeichen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschland.

Bist Du sicher, dass dieses Ding sich um keinen frühen kommunistischen ostdeutschen Müll handelt?

Gruss
Hallo
Es kann sich symbolisch auch um den Handschlag zwischen P.v.Hindenburg und A.H. in Potsdam am 21.März 1933 handeln, praktisch als Sympathie-Abzeichen.
Am Rande bemerkt - "früher kommunistischer ostdeutscher Müll" ist ein Teil der deutschen Geschichte und Artefakte dieser Epoche sind sicher kein Müll.
Gruss Thomas
__________________
Suche gut erhaltene deutsche Marinedolche.Angebote mit Preisvorstellung bitte per PN oder an montygohlke@t-online.de
TIDAX ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.