Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Detektoren und Technik > Detektor Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2013, 20:17   #1
Lauflänge
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: tirol
Beiträge: 95
Standard Ernüchterter Test: Eibinger GPP V1.4

Guten Abend,


da ich nun heute meinen Secon GPP als Ersatz für meinen Garrett Pinpointer bekommen habe möchte ich mir erlauben ein erstes Review dazu zu geben.


Das Gerät kostet 275 Euronen also gut 125 teurer als der Garrett Pro Pointer, ist etwas schwerer und länger als zbsp: der Garrett oder der Minelab. Von der Verarbeitung her kann man nicht meckern, alles sauber verschraubt und eloxiert. Ein Lämpchen hat er auch das man zu oder wegschalten kann, der Ton ist ein wenig laut auch wenn man den Deckel verschließt macht er dennoch ganz schön einen Lärm. Diesen kann man aber auch im inneren wegschalten wenn einem der zu lästig wird..

Am "Arsch" quasi befindet sich eine rote LED die immer aufleuchtet wenn der Detektor "arbeitet". Um auch bei ausgeschalteten Ton erkennen zu können wie er ausschlägt.

So nun zum wirklich interessanten Teil, der Leistung. Grundsätzlich möchte ich anmerken das dies keine Feldtests waren sondern nur wie auf meinem Video später zusehen Trockentests waren.

Auch mit der "Einstellerei" von dem Gerät bin ich entweder überfordert oder es funktioniert einfach nicht "besser".

Getestet habe ich das Gerät mit einem 1 Cent und mit einem 50 Cent Stück. Die Reichweitenangaben betragen da laut Bedienungsanleitung 8cm bei einem 1 Cent und 12 cm bei 50ig Cent. Dabei wird noch hingewiesen dass dabei abgerundet wurde.

Meine Tests ergaben: Das 1 Cent Stück wurde auf etwa 6 cm geortet und die 50ig Cent auf etwa 8 cm. Dabei hab ich immer die Sens so eingestellt das dabei entweder eine Knattergeräusch zu hören war bzw. ein "klick" pro Sekunde und ich hab da immer das jeweils bessere Ergebnis hergenommen.

Deshalb sind mir die offensichtlich "beschönigten" Reichweitenangaben ein Rätsel denn ich war egal wie ich ihn eingestellt habe immer mehrer cm, teils die Hälfte darunter.

Auch ist noch zu erwähnen das des Ding immer einige Sekunden (5 ungefähr) braucht bis es sich wieder "erholt" hat. Was eigentlich ziemlich störend ist beim wühlen wenn man das Gerät immer wieder herausnehmen und warten muss bis es sich "erholt" hat.... wenn man das nicht macht muss man von der mir oben getesten Leistung nochmals die Hälfte abziehen um eine detektion zu bekommen.


Ich will auch erwähnen das die Sens Einstellerei recht mühsam ist und je nach Stellung des Rädchens man immer andere Reichweiten hat. Deshalb müsste man jedesmal wenn man die Sens verstellt hat wieder mit einem Testobjekt prüfen ob man die bestmögliche Einstellung hat. Was meines Erachtens ein K.O. Kriterium ist.

Denn jedesmal da am Rädchen rumzudrehen und eigentlich wenn man es nicht gleich testet nie weiß ob man die bestmögliche Einstellung hat. Denn da gehts gleich mal um 2-3cm und dann ist man von der Leistung her mit dem Garrett gleich auf oder sogar um 1 cm darunter!


Also Leistungsmäßig nur minimal besser als die Pinpointer der 100-179 Euro Klasse. Und 1-2cm mehr Leistung für einen Mehrpreis von bsp: 125 Euro zu einem Garrett finde ich nicht Gerechtfertigt.

Desweiteren ist der GPP recht empfindlich was gerne dazuführt wenn man ihn "Grenzwertig" also bestmöglich eingestellt hat das er in einen Dauerton umsteigt wenn man ihn schnell hin und her bewegt. Daher ist eigentlich auch das rote Lämpchen recht überflüssig da dieses dann permanent leuchtet und ohne Ton ist es nicht wirklich möglich da praktisch zu erkennen ob was detektiert wurde. Dann muss man wieder mit der Sens zurückgehen und man verliert dabei wieder den kleinen Leistungsvorsprung den dieses Gerät eigentlich hat/haben sollte. Das nebenbei wieder eine fummelei ist, was ich eigentlich gar nicht gebrauchen kann, weil man da dann mehr Zeit mit den Pinpointer verbringt um ihn richtig zum laufen zu bringen als das eigentlich Objekt auszugraben.

Summa Saummarum:

Den Mehrpreis meiner Meinung nicht wert und statt den Griff zu diesem teuren Stock dann eher zum Minelab oder Garrett.

Denn anscheinend gibs nix anderes mit einem besseren Preis/Leistungsverhältnis.



mfg
Lauflänge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:42   #2
Lauflänge
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: tirol
Beiträge: 95
Standard

Hier mein Test dazu:


http://www.youtube.com/watch?v=JmopuTAyf9s
Lauflänge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:49   #3
lunte50
 
Benutzerbild von lunte50
 
Registriert seit: 10.12.2006
Beiträge: 497
Standard

Ich hab mit dem Secon GPP keine Probleme, das Knattern tritt bei mir immer auf wenn der Akku kurz vorm Schlappmachen ist. Mein Pointer ist allerdings einer von den "Ersten". Andere Geräte hab ich bisher nicht getestet.
__________________
Sammlergruß, lunte50

Leitspruch: Wer den Koch kennt, der muss vor dem Essen auch nicht beten...
lunte50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:54   #4
Lauflänge
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: tirol
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von lunte50 Beitrag anzeigen
Ich hab mit dem Secon GPP keine Probleme, das Knattern tritt bei mir immer auf wenn der Akku kurz vorm Schlappmachen ist. Mein Pointer ist allerdings einer von den "Ersten". Andere Geräte hab ich bisher nicht getestet.


Nein, die Batterie ist so gut wie voll also an dem kanns nicht liegen.
Lauflänge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.